Tschechische Sparkasse kann Filialen der Waldviertler Sparkasse kaufen

Das tschechische Kartellamt hat der tschechischen Sparkasse die Erlaubnis ausgesprochen, die hiesigen Fillialen der österreichischen Waldviertler Sparkasse zu kaufen. Darüber wurde am Freitag in einer Pressemitteilung informiert. Die Transaktion muss noch von der tschechischen Nationalbank genehmigt werden.

Die österreichische Regionalbank betreibt in Tschechien sieben Filialen, konkret in den Kreisen Südböhmen, Südmähren und im böhmisch-mährischen Hochland. Die tschechische Sparkasse will die Einrichtungen Anfang kommenden Jahres in ihr Netz einbinden. Sie übernimmt damit sämtliche Kunden, Verträge, Angestellte und Zuliefererkontakte.