Tschechischer Rundfunk plant neuen Sportsender

Der Tschechische Rundfunk wird ab Mitte des Jahres einen neuen Sportsender in Betrieb nehmen. Dies gab Generaldirektor René Zavoral in einem Interview gegenüber der Presseagentur ČTK am Mittwoch bekannt.

Die Betriebskosten sollen laut Schätzungen bei 11 bis 13 Millionen Kronen (440.000 bis 520.000 Euro) liegen. Der Start der Sendungen ist vor den Olympischen Sommerspielen in Japan vorgesehen. Das Programm soll überwiegend aus Nachrichten, Berichten und Live-Reportagen aus dem Sport sowie aus Rockmusik bestehen.