Tschechisches Fernsehen feiert sein 60-jähriges Jubiläum

Das Tschechische Fernsehen (ČT) feiert die 60-jährige Geschichte seit seiner Erstausstrahlung. Aus Anlass dieses Jubiläums ist im Nationalen Technischen Museum in Prag eine neue Ausstellung zu sehen, die Interessenten mit der Historie und Entwicklung der TV-Empfänger, der Sendetechnik sowie mit einem Querschnitt der Sendungen des Tschechoslowakischen und späteren Tschechischen Fernsehens bekannt macht. Die Ausstellung dauert bis Ende des Jahres.

Die erste TV-Übertragung liegt allerdings noch weitere fünf Jahre zurück. Am 23. März 1948 wurde im nordböhmischen Tanvald eine Sendung vom dortigen Militärtechnischen Institut in das gegenüberliegende Restaurant U Müllerů übertragen. Die Fernsehgeschichte im Raum Tanvald ist sogar noch älter. So hat die deutsche Fernseh A.G. im Jahr 1943 einen großen Teil ihres Berliner Unternehmens in die Textilfabrik in Dolní Smržovka überführt. Der Sendebeginn des öffentlich-rechtlichen Fernsehens in der damaligen Tschechoslowakei hingegen ist auf den 1. Mai 1953 datiert. Vor 60 Jahren und zehn Tagen hat das Tschechoslowakische Fernsehen sein regelmäßiges Testprogramm begonnen.

Autor: Lothar Martin