Tschechisches Finanzministerium korrigiert Konjunkturprognose nach unten

Das tschechische Finanzministerium hat seine Konjunkturprognose für dieses Jahr nach unten korrigiert. Wegen der Krise in der EU erwartet das Ressort nur noch maximal ein Wachstum von 0,2 Prozent für die tschechische Wirtschaft. Im Oktober vergangenen Jahres hatte die Prognose noch bei einem Prozent Wachstum gelegen. Im schlimmeren Fall drohe Tschechien sogar eine Rezession, befürchtet das Finanzministerium.

Autor: Till Janzer