Tschechisches Finanzministerium schätzt Kosten für Bewältigung der Migration aus Ukraine auf zwei Milliarden Euro

Das Finanzministerium schätzt die Jahreskosten für die Bewältigung der Migration aus der Ukraine auf rund zwei Milliarden Euro. Das sagte Finanzminister Zbyněk Stanjura am Freitag. Er merkte an, Tschechien habe vor, mit der EU-Kommission über eine Hilfe zu verhandeln. Die bisher geleistete Hilfe werde nicht genügen, so der Finanzminister.

Innenminister Vít Rakušan (Stan) sagte am vergangenen Sonntag, die Bewältigung der Flüchtlingskrise habe sein Ministerium bisher zehn Milliarden Kronen (400 Millionen Euro) gekostet.