In über 600 Geschäften werden Lebensmittel für Bedürftige gesammelt

In Tschechien wird an diesem Samstag die jährliche Lebensmittelsammlung organisiert. In die Spendenaktion sind 603 Einzelhändelgeschäfte und zwei E-Shops eingebunden. Tschechen können dort Lebensmittel einkaufen, die später an Bedürftige verteilt werden. Am häufigsten würden Reis, Teigwaren und Konserven gespendet, wie die Direktorin des tschechischen Verbandes der Lebensmittelbanken, Veronika Láchová, gegenüber der Nachrichtenagentur ČTK bestätigte.

In diesem Jahr beteiligen sich an der Sammlung und Verteilung nur 600 Freiwillige, im vergangenen Jahr waren es 4000 Helfer. „Die Organisation der Sammlung ist in diesem Jahr besonders anspruchsvoll, die Sammlung ist aber umso wichtiger,“ sagte Láchová angesichts mit der Corona-Epidemie. Die jährliche Lebensmittelsammlung gibt es seit 2012.