Umfrage-Tenor: Firmen sollten Kunden für Nutzung ihrer Daten Geld zahlen

Nur ein Drittel der Internetuser in ganz Europa glaubt, dass Firmen mit ihren Daten im Netz verantwortungsbewusst umgehen. In Tschechien glaubt es sogar nur ein Viertel der Befragten. Die Verbraucher haben mit der Preisgabe ihrer Daten kein Problem, wenn ihre Mitteilsamkeit belohnt würde. Die Belohnung sollte vor allem finanziell geregelt sein. Für dieser Art der Kompensation sprachen sich 61 Prozent der Europäer aus. In Tschechien ist die Unterstützung einer finanziellen Entschädigung am geringsten, dennoch sind 50 Prozent dafür. Das geht aus einer Umfrage der internationalen Meinungsforschungsgruppe EOS hervor, deren Ergebnisse am Dienstag hierzulande von der Presseagentur ČTK veröffentlicht wurden.

68 Prozent der Europäer sind der Meinung, dass die meisten Nutzer den finanziellen Wert ihrer persönlichen Daten nicht kennen. 65 Prozent der Tschechen stimmen dieser Aussage zu. „Daten, insbesondere personenbezogene Daten, sind ein wertvolles Gut. Durch das Erfassen und den Austausch von Daten können beispielsweise zusätzliche Kosten eingespart werden“, kommentierte der Geschäftsführer von EOS KSI, Vladimír Vachel, die Umfrage.

Autor: Lothar Martin