Umfrage: Tschechen werden infolge der Pandemie dicker, rauchen und haben Depressionen

Die Folgen der Coronavirus-Pandemie lassen sich in Tschechien immer mehr auch an der physischen und geistigen Verfassung der Einwohner ablesen. Besonders negativ falle auf, dass die Tschechen an Gewicht zunehmen, mehr rauchen und in Depressionen verfallen. Das geht aus einer Umfrage hervor, die die Online-Lebensversicherung Mutumutu im November in Auftrag gegeben hat. Sie wurde von der Agentur EMA Data unter 500 Respondenten durchgeführt.

Wie aus den Umfrageergebnissen ersichtlich ist, bewegen sich die Tschechen weniger aufgrund der staatlichen Einschränkungen. Dafür verbringen sie die Zeit häufiger mit Essen, nicht selten mit ungesunden Speisen. Die Folge davon ist: Die Tschechen werden dicker, in den letzten sieben Monaten im Schnitt um 6,5 Kilo.

Autor: Lothar Martin