Umweltministerium will in Besucherservice von Nationalparks investieren

Das Umweltministerium will die Nationalparks und Landschaftsschutzgebiete in Tschechien besucherfreundlicher gestalten. Dazu hat das Ministerium umgerechnet sechs Millionen Euro bereitgestellt. Insgesamt sind 112 Projekte geplant. Eines der interessantesten Projekte sei, die Macocha-Höhle auch für Rollstuhlfahrer zugänglich zu machen, sagte der scheidende Umweltminister Tomáš Chalupa am Freitag bei einer Pressekonferenz in Prag. Die Höhle liegt im mährischen Karst. Geplant sind aber auch Verbesserungen in den an Deutschland grenzenden Nationalparks. So sollen für umgerechnet 460.000 Euro die Radwege im Nationalpark Böhmische Schweiz ausgebessert werden. Dabei ist auch geplant, 7,5 Kilometer neue Wege zu schaffen. Im Nationalpark Böhmerwald ist unter anderem die Errichtung von Unterständen für Wanderer.

Autor: Till Janzer