UN-Migrationspakt: Tschechien wird illegale Migration nicht unterstützen

Tschechien kann illegale Migration nicht unterstützen. Damit reagierte das Außenministerium auf den sogenannten Migrations-Pakt, den die ereinten Nationen in der Nacht auf Samstag abgesegnet hatte. Man wolle sich weiterhin für eine Rückkfühung von Migranten in ihre Heimatländer, einen schärferen Kampf gegen Schlepperbanden sowie der Folgen illegaler Migration einsetzen, so das Ressort in einer Presseaussendung.

Die UN haben sich mit dem Migrations-Pakt zum Ziel gesetzt, einen weltweiten Handlungsrahmen bezüglich Flucht und Zuwanderung zu schaffen. Den Text lehnten unter anderem die USA und Ungarn ab. Prag betonte, dass der Pakt nicht rechtlich bindend sei.