Verschärfter Lockdown: Polizei kontrolliert über 53.000 Fahrer

Am ersten Tag des verschärften Corona-Lockdowns hat die tschechische Polizei mehr 53.000 Autos angehalten. Die meisten Fahrer hätten die nötigen Papiere dabeigehabt und Verständnis gezeigt für die Maßnahmen, teilte ein Polizei-Sprecher am Dienstag mit. Nur in 1527 Fällen sei die Weiterfahrt untersagt worden, hieß es.

Seit Montag dürfen die Bewohner Tschechiens ihren Bezirk nur noch in Ausnahmefällen verlassen. Erlaubt sind weiterhin Wege zur Arbeit, zum Arzt und zu Ämtern, wenn entsprechende Nachweise erbracht werden. Diese Regelung soll zunächst für drei Wochen gelten. Insgesamt beteiligen sich mehr als 30 000 Polizisten, Soldaten und Zollbeamte an den landesweiten Kontrollen.

Autor: Till Janzer