Vizepremier Bělobrádek hält Streitigkeiten zwischen Sobotka und Babiš für überflüssig

Vizepremier Pavel Bělobrádek (KDU-ČSL) hält die Streitigkeiten seiner Kollegen von der Koalitionsregierung, Premier Bohuslav Sobotka (ČSSD) und Finanzminister Andrej Babiš (Ano), für unglücklich und überflüssig. Dem Vizepremier zufolge sollen die beiden Koalitionspolitiker nicht vor der Öffentlichkeit streiten. Bělobrádek reagierte damit auf die Streitigkeiten wegen dem Gesundheitswesen und wegen der Privatisierung der Bergbaufirma OKD. Er wäre froh, wenn sich die Situation beruhigen würde, so der Christdemokrat.