Volkszählung 2021 registriert 10,52 Millionen Bewohner in Tschechien

Auf dem Gebiet der heutigen Tschechischen Republik leben derzeit so viele Menschen wie zuletzt 1930. Die Volkszählung 2021 ergab 10,52 Millionen Einwohner. 1930 waren es noch etwa 150.000 mehr. Fast die Hälfte der Bevölkerung lebt derzeit in vier von 14 Kreisen, konkret in Prag, dem Mittelböhmischen, dem Südmährischen sowie dem Mährisch-Schlesischen Kreis. Diese Daten präsentierte das tschechische Statistikamt am Donnerstag auf einer Pressekonferenz.

Weiter hieß es, dass das Durchschnittsalter in Tschechien 42,7 Jahre beträgt. Seit dem letzten Zensus 2011 ist die Bevölkerung damit um durchschnittlich 1,7 Jahre gealtert. Zudem wurde mitgeteilt, dass der Ausländeranteil hierzulande bei 4,7 Prozent liegt. Die Gesamtzahl der Hinzugezogenen beträgt fast eine halbe Million, etwa ein Drittel von ihnen stammt aus der Ukraine.

Die Volkszählung war vom 27. März bis zum 11. Mai 2021 durchgeführt worden.