Weniger Verkehrsopfer in Tschechien im Juli

Die Zahl der Verkehrsopfer ist im Juli in Tschechien im Jahresvergleich zurückgegangen. Insgesamt starben in dem Monat auf den Straßen hierzulande 33 Menschen. Im Juli 2021 waren 45 Verkehrsopfer gezählt worden. Dies teilte der Leiter der Verkehrspolizei, Jiří Zlý, am Montag mit.

Zu den häufigsten Gründen für tödliche Autounfälle in Tschechien gehören überhöhte Geschwindigkeit, Geisterfahrten und Unachtsamkeit am Steuer.

Autor: Till Janzer