Wissenschaftler der TU Ostrava entwickeln neuartige UV-Maske gegen Infektionen

Ein Forschungsteam des Zentrums für fortgeschrittene innovative Technologie an der Technischen Universität in Ostrava / Ostrau entwickelt eine völlig neuartige UV-Maske zum Schutz gegen das Coronavirus. Während durch die handelsüblichen Mund- und Nasenschutz-Binden vor allem die Menschen in naher Umgebung des Maskenträgers geschützt werden sollen, werde die UV-Maske auch den Träger selbst schützen. Das sagte der Chef des Forschungsprojektes, Roman Fojtík, am Freitag vor Journalisten.

Der Preis für eine UV-Maske werde sich bei rund 1000 Kronen (38 Euro) bewegen, ihre Haltbarkeitsdauer werde indes auch einige tausend Stunden betragen, informierte Fojtík. Man wolle die grundlegenden Entwicklungsphasen zu dieser Maske bis Weihnachten abschließen. Wenn sie auf dem Markt ist, wird es auch möglich sein, sie im Zusammenhang mit anderen Infektionskrankheiten als Covid-19 zu verwenden, so Fojtik.

Autor: Lothar Martin