Zahl der Covid-19-Patienten in Krankenhäusern sinkt

Am Karfreitag wurden  6530 Covid-19-Patienten in den tschechischen Krankenhäusern behandelt. Dies ist die niedrigste Zahl seit dem 21. Februar. Am Karfreitag wurden 3809 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Dies ist um fast die Hälfte weniger als in der Vorwoche. Um mehr als die Hälfte sank jedoch die Zahl der Geimpften. Dies geht aus den vom Gesundheitsministerium veröffentlichten Daten hervor. Der Karfreitag gilt aber hierzulande als Staatsfeiertag. An den Feiertagen wird weniger getestet und geimpft.

Seit dem Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 wurden in Tschechien etwa 1,55 Millionen Covid-19-Fälle registriert.  26.867 Menschen sind an der Erkrankung gestorben.