Zahlreiche Versicherungsfälle nach Unwetter gemeldet

Gewitter und starker Regen, die am Donnerstag einige Regionen Tschechiens heimgesucht haben, haben Schäden in Höhe von Zig Millionen Kronen verursacht. Die meisten Versicherungsfälle wurden aus der Region von Zlin sowie aus Mittel- und Ostböhmen gemeldet. Meistens handelte es sich um überschwemmte Hauskeller. Dies geht aus einer Umfrage hervor, die die Nachrichtenagentur CTK unter den größten Versicherungsanstalten in Tschechien durchführte.