Zentralbank schließt Inflation von über 10 Prozent nicht aus

Die Inflation in Tschechien wird im Januar vermutlich um bis zu neun Prozent gegenüber dem Vorjahr ansteigen. Das schätzt ein Expertenrat der Tschechischen Nationalbank (ČNB) ein. Darüber hinaus lasse sich nicht ausschließen, dass die Inflationsrate zu Jahresbeginn für mehrere Monate auch die Zehn-Prozent-Marke übersteigt. Das erklärte der Direktor der Währungssektion bei der Zentralbank, Petr Král, in einem Kommentar zur Inflation im Dezember. Detaillierte Angaben dazu hat das tschechische Statistikamt (ČSÚ) am Mittwoch veröffentlicht.

Nach aktueller Einschätzung seiner Sektion sollten die Verbraucherpreise hierlande um neun Prozent steigen. Diese Annahme sei jedoch mit einer hohen Unsicherheit behaftet, da die derzeitige makroökonomische Lage einer weiteren inflationären Entwicklung Tür und Tor öffne. Und dies könne zu Beginn dieses Jahres zu einem noch stärkeren Anstieg des Preisniveaus führen, so Král.

Autor: Lothar Martin