Das Theaterfestival Jiraskuv Hronov begann mit der Aufführung einer deutschen Theatergruppe

r_2100x1400_radio_praha.png

Und in Ostböhmen bleiben wir auch mit unserem nächsten Beitrag. Eine deutsche Theatergruppe hat am Freitag in der Stadt Hronov das Laien-Theaterfestival Jiraskuv Hronov - Jiraseks Hronov eröffnet. Über diese Vorstellung informierte sich Daniela Králová.

Der 70. Jahrgang des Amateurfestivals in Hronov ist dieses Jahr nicht nur aufgrund des Jubiläums etwas Besonderes, sondern auch, weil hier zum ersten Mal, nachdem Jiráskùv Hronov den Status eines internationalen Festivals erhalten hat, auch ausländische Ensembles teilnehmen könnronoen. In der Eröffnungsvorstellung mit dem Titel "Die Barbarenhochzeit" präsentierte sich die deutsche "Gut&Edel Theatergruppe" aus Lörrach, der auch die Aufgabe zukam, das initiatorische Friedensfeuer anzuzünden.

Der Regisseur dieses Stückes, Vaclav Spirit, der als Exiltscheche seit achtzehn Jahren in Deutschland lebt, erzählte dem Tschechischen Rundfunk von seiner Theaterlaufbahn in der neuen Wahlheimat und von der Zusammenarbeit mit den Deutschen:

"Nachdem ich weggegangen bin, kam mir das Theaterspielen gar nicht in den Sinn. Ich musste zuerst die Sprache lernen und hatte auch andere Probleme. Erst nach zehn Jahren traf ich zufällig Leute, die einen Regisseur brauchten... Meine Kollegen haben micht nie als einen Ausländer wahrgenommen, sondern als einen Regisseur und ein Mitglied des Ensembles." Soweit Spirit.

Insgesamt nehmen am Festival, das noch bis zum 19. August dauert, etwa zwanzig Theatergruppen aus acht Ländern teil. Neben ausgefüllten Theaterabenden bieten die Veranstalter auch verschiedene Theaterworkshops, in denen die Interessenten Kurse in praktischer Regie, Pantomime sowie Dramatisierung von Prosa und Lyrik absolvieren können.

Autor: Daniela Kralova
abspielen