• 21.01.2022

    Anlässlich des 25. Jahrestags ihrer Unterzeichnung haben der tschechische Außenminister Jan Lipavský (Piraten) und seine deutsche Amtskollegin Annalena Baerbock (Bündnis 90 / Grüne) die Deutsch-tschechische Erklärung gewürdigt. „Aus Nachbarn wider Willen wurden Freunde. Heute sind die deutsch-tschechischen Beziehungen besser, als sie es je waren“, heißt es in einem gemeinsamen Statement von Baerbock und Lipavský.

    Die Deutsch-tschechische Erklärung wurde am 21. Januar 1997 vom damaligen tschechischen Premier Václav Klaus (Bürgerdemokraten) und dem deutschen Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) unterzeichnet. Sie gilt als Meilenstein, weil beide Staaten mit ihr erklären, ihre gemeinsamen Beziehungen künftig nicht mehr „mit aus der Vergangenheit herrührenden politischen und rechtlichen Fragen“ zu belasten.

    Autor: Till Janzer
  • 21.01.2022

    Die Biathletin Markéta Davidová hat in der Einzelkonkurrenz die kleine Kristallkugel für diese Saison gewonnen. Beim Wettkampf über 15 Kilometer in Antholz in Südtirol reichte der Tschechin am Freitag der sechste Platz zum Titelgewinn. Es siegte die Französin Justine Braisaz-Bouchet.

    Davidová ist mit dem Gewinn der kleinen Kristallkugel im Einzel in die Fußstapfen ihrer Landsfrau Gabriela Soukalová getreten, die den Titel 2014 holte.

    Autor: Till Janzer
  • 21.01.2022

    Die tschechische Post streicht ab Mai insgesamt 669 Stellen vor allem im Bereich Management und Verwaltung. Damit wolle man 500 Millionen Kronen (rund 20 Millionen Euro) einsparen, wie ein Sprecher am Freitag informierte.

    Die Post beschäftigt insgesamt 27.000 Menschen. In den vergangenen Jahren ist sie in die roten Zahlen gerutscht. Für 2021 wird der Verlust auf 800 Millionen Kronen (33 Millionen Euro) geschätzt.

    Autor: Till Janzer
  • 21.01.2022

    Das tschechische Eishockeyteam kämpft in den ersten Tagen der Olympia-Vorbereitung mit zahlreichen Corona-Fällen. Von zwölf Spielern, die bis Freitag zum Trainingslager nach Prag kamen, wurden sechs positiv auf das Virus getestet. Dennoch will Nationaltrainer Filip Pešán am Samstag bereits das Aufgebot von 25 Spielern für Peking verkünden.

    Tschechien startet am 9. Februar gegen Dänemark in das olympische Eishockeyturnier. In den weiteren Gruppenspielen folgen am 11. Februar die Schweiz und einen Tag später Russland.

    Autor: Till Janzer
  • 21.01.2022

    Das tschechische Gesundheitsministerium ermöglicht ab Montag, auch Kinder ab zwölf Jahren gegen Corona zu boostern. Voraussetzung sei, dass die zweite Impfdosis mindestens fünf Monate zurückliege, teilte ein Ministeriumssprecher mit.

    Die Impfungen von Kindern ab zwölf Jahren wurden in Tschechien im Juli aufgenommen. In der Altersgruppe zwischen 12 und 15 Jahren ist den offiziellen Daten nach hierzulande bereits die Hälfte entweder immunisiert oder zur Impfung angemeldet.

    Autor: Till Janzer
  • 21.01.2022

    Die Kriminalität ist in Tschechien auch im vergangenen Jahr zurückgegangen. Insgesamt zählte die Polizei rund 153.000 Straftaten, das waren sieben Prozent weniger als noch 2020. Die Aufklärungsrate stieg auf über 57 Prozent, wie aus einer Pressemeldung vom Freitag hervorgeht.

    Ein Polizeisprecher nannte mehrere Gründe für den Rückgang der Straftaten. Dazu gehörten der Corona-Lockdown, die höhere Mindestschadenssumme für eine Beurteilung als Straftat sowie die bessere Arbeit der Beamten. Obwohl die Zahl der Straftaten sank, stieg der durch sie verursachte Schadensumfang – und zwar um gut 27 Prozent auf 21,3 Milliarden Kronen (874 Millionen Euro).

    Die Kriminalität in Tschechien sinkt seit 2013 Jahr für Jahr. Einzige Ausnahme bildete 2019, als die Zahl der Straftaten im Vorjahresvergleich um 3,5 Prozent anstieg.

    Autor: Till Janzer
  • 21.01.2022

    Am Samstag ist es in Tschechien meist stark bewölkt oder bedeckt. Im böhmischen Landesteil fällt unter 600 Meter Regen oder Schneeregen. In Mähren und Schlesien überwiegt Schnee, wobei die Niederschläge am Nachmittag nachlassen und die Wolken auflockern. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei -1 bis +4 Grad Celsius.

    Autor: Till Janzer
  • 21.01.2022

    Der Mathematiker und Unternehmer Karel Janeček will bei den tschechischen Präsidentschaftswahlen antreten. Er wolle Tschechien zu einem Vorbild in Europa machen, kündigte der 48-Jährige am Freitag bei einer Pressekonferenz in Prag an. Für seine Kandidatur plant Janeček den Weg über eine Unterschriftensammlung. Die Verfassung schreibt den Bewerbern um das Präsidentenamt vor, mindestens 50.000 Unterschriften tschechischer Wähler beizubringen.

    Karel Janeček ist Miteigner der Investmentgesellschaft RSJ. Zudem hat er einen Stiftungsfonds gegen Korruption gegründet. Der Staatspräsident in Tschechien wird nach einer Verfassungsänderung seit 2012 direkt gewählt. Amtsinhaber Miloš Zeman kann nicht noch einmal antreten. Die Wahl soll Anfang kommenden Jahres stattfinden. Als mögliche Bewerber werden unter anderem auch Ex-Premier Andrej Babiš (Partei Ano) und der ehemalige Vorsitzende des Nato-Militärausschusses, Petr Pavel.

    Autor: Till Janzer
  • 21.01.2022

    Tennisspielerin Barbora Krejčíková hat bei den Australian Open das Achtelfinale erreicht. Die Tschechin besiegte am Freitag in der dritten Runde die Lettin Jelena Ostapenko in drei Sätzen, nachdem sie bereits 2:6 und 1:3 zurückgelegen hatte. Krejčíková konnte den zweiten Satz aber noch zu ihren Gunsten drehen und gewann diesen mit 6:4, genauso wie auch den letzten Satz.

    Im Achtelfinale trifft die Weltranglisten-Vierte auf Victoria Azarenka aus Belarus. Barbora Krejčíková spielt zudem in der Doppelkonkurrenz. Mit ihrer tschechischen Partnerin Kateřina Siniaková zusammen gilt sie dabei als Titelfavoritin der Australian Open.

    Autor: Till Janzer
  • 21.01.2022

    Die Volleyballer aus Karlovy Vary / Karlsbad haben das Viertelfinale des CEV-Pokals erreicht. Erstmals seit fünf Jahren stehen sie damit wieder in der Runde der letzten acht im zweithöchsten Europapokal-Wettbewerb.

    Im Achtelfinale setzte sich Karlovarsko gegen Galatasaray Istanbul durch. Vor einer Woche siegten die Tschechen bereits zu Hause mit 3:0, und am Donnerstag gewannen sie auch in der Türkei mit 3:1. Im Viertelfinale trifft Karlovarsko wie 2017 auf Tours. Damals verloren sie gegen die späteren CEV-Pokalsieger aus Frankreich.

    Autor: Till Janzer

Pages