• Brandkatastrophe im Nordosten Tschechiens: elf Tote bei Feuer in Hochhaus

    08.08.2020

    Beim Brand eines Hochhauses im schlesischen Bohumín sind am Samstagabend insgesamt elf Menschen gestorben, zwölf weitere wurden verletzt. Laut dem stellvertretenden Bürgermeister der Stadt, Igor Bruzl (Sozialdemokraten), dürfte ein Familienstreit hinter dem Feuerdrama stehen. Er dementierte damit frühere Meldungen, dass es sich um einen Nachbarschaftsstreit gehandelt haben soll. Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest. Es handelt sich um die tragischste Brandkatastrophe in Tschechien seit 1990.

    Wie ein Sprecher der Polizei sagte, starben drei Kinder und drei Erwachsene unmittelbar in den Flammen in einer Wohnung im elften Stock des Hochhauses. Weitere fünf Menschen seien ums Leben gekommen, als sie aus dem Fenster sprangen, um sich zu retten, hieß es.

    Autor: Till Janzer
  • Sicherheitsbedenken: Tschechische Rettungstruppe bricht Suchaktion in Beirut ab

    08.08.2020

    Die Rettungstruppe der tschechischen Feuerwehr hat ihre Bergungsarbeiten in Beirut am Samstagnachmittag abbrechen müssen. Die libanesische Armee forderte wegen Sicherheitsbedenken alle Einsatzkräfte auf, in ihre Stützpunkte zurückzukehren. Das sagte der Sprecher der Prager Feuerwehr, Martin Kavka. Seinen Aussagen nach dürfte sich die Vorsichtsmaßnahme auf die Großdemonstration in Beirut beziehen, die am Nachmittag begann.

    Eine Sondereinheit der tschechischen Feuerwehr hilft nach der verheerenden Explosion vom Dienstag, Verschüttete aus den Häusertrümmern in der libanesischen Hauptstadt zu bergen. Laut den Behörden in Beirut werden noch über 60 Menschen vermisst. 154 Opfer der Katastrophe sind bisher bekannt; über 5000 Menschen erlitten Verletzungen, als ein illegales Lager mit Ammoniumnitrat in die Luft flog.

    Autor: Till Janzer
  • Höhepunkt der Prague Pride: Bootsfahrt anstatt Parade

    08.08.2020

    Zum Höhepunkt der Prague Pride am Samstag fand eine Bootstour auf der Moldau statt. Wegen der Coronakrise ersetzt sie die Pride Parade, die im vergangenen Jahr rund 30.000 Teilnehmer hatte. Auf den zwei Ausflugsbooten fanden hingegen nur mehrere Hundert Menschen Platz.

    Am Sonntag geht die Prague Pride als einwöchiges Festival sexueller Vielfalt zu Ende. Der diesjährige zehnte Jahrgang stand im Zeichen des Coronavirus. So wurden alle Veranstaltungen auch live gestreamt, um möglichst viele Menschen zu erreichen.

    Autor: Till Janzer
  • Zahl illegaler Migranten 2019 in Tschechien gestiegen

    08.08.2020

    Die Zahl der illegalen Migranten ist im vergangenen Jahr gestiegen. Die tschechischen Behörden griffen insgesamt 5677 Migranten ohne Papiere auf, das waren 685 mehr als 2018. Dies geht aus dem Jahresbericht des tschechischen Innenministeriums hervor. Dies war die höchste Zahl seit 2015 und zweithöchste in den vergangenen zehn Jahren. Wie auch schon in anderen Jahren wurden am meisten Ukrainer aufgegriffen, gefolgt von Moldawiern, Vietnamesen, Georgiern und Russland.

    Aber auch die Zahl der gemeldeten Ausländer in Tschechien stieg 2019. Insgesamt hatten 595.881 Menschen mit einem fremden Pass eine Aufenthaltsgenehmigung. Das bedeutete einen Anstieg von 5,1 Prozent gegenüber 2018. Auf den ersten drei Plätzen lagen Ukrainer (24,4 Prozent), Slowaken (20,4 Prozent) und Vietnamesen (10,4 Prozent).

    Autor: Till Janzer
  • Das Wetter am Sonntag, 9. August

    08.08.2020

    Am Sonntag setzt sich das heiße Wetter in Tschechien fort. Meist ist es heiter bis sonnig. Am Nachmittag sind vor allem in den Mittelgebirgen vereinzelt Quellwolken und Schauer oder Gewitter möglich. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 28 bis 34 Grad Celsius.

    Autor: Till Janzer
  • 90 Prozent weniger Aufträge für Fremdenführer in Tschechien

    08.08.2020

    Die meisten Fremdenführer in Tschechien sind infolge der Coronakrise arbeitslos geworden. Etwa 90 Prozent ihrer Aufträge seien weggebrochen, teilte der Verband der Fremdenführer in einer Presseaussendung mit. Demnach nehmen in dieser Saison nur einzelne Touristen und Familien aus Tschechien und den Nachbarstaaten die Dienste der Guides in Anspruch.

    Laut dem Verbandsvorsitzenden Stanislav Voleman dürften die meisten Fremdenführer mindestens noch bis zum Beginn der Saison im März kommenden Jahres ohne Arbeit bleiben. Der Verband kündigte daher an, mit der tschechischen Regierung über Hilfen verhandeln zu wollen.

    Autor: Till Janzer
  • Premier Babiš empfängt am Mittwoch US-Außenminister Pompeo

    08.08.2020

    Der tschechische Premier Andrej Babiš (Partei Ano) empfängt am Mittwoch an seinem Amtssitz in Prag den US-amerikanischen Außenminister Mike Pompeo. Bei einem Arbeitsessen solle am Mittag über Cyber-Sicherheit, den Kampf gegen das Coronavirus, medizinische Forschung und die wirtschaftliche Zusammenarbeit beider Länder gesprochen werden, teilte das tschechische Regierungsamt mit.

    Pompeo besucht Tschechien von Dienstag bis Donnerstag kommender Woche. Damit startet der amerikanische Außenminister eine Reise durch mehrere europäische Länder, die ihn noch nach Österreich, Slowenien und Polen führen soll. In Tschechien sind neben der Zusammenkunft mit Babiš auch Treffen mit Staatspräsident Miloš Zeman, dem Senats-Vorsitzenden Miloš Vystrčil (Bürgerdemokraten) sowie Außenminister Tomáš Petříčk (Sozialdemokraten) geplant. Im Senat wird Pompeo eine Rede halten.

    Autor: Till Janzer
  • Corona-Infizierten: Höchster Tageszuwachs seit April in Tschechien

    08.08.2020

    In Tschechien steigen die Zahlen der Neuinfizierten mit dem Coronavirus weiter an. Am Freitag kamen 323 weitere Fälle hinzu. Das war der höchste Tageszuwachse hierzulande seit 3. April und der dritthöchste insgesamt seit Ausbruch der Corona-Pandemie, wie aus den Daten des Gesundheitsministeriums hervorgeht.

    Tschechische Epidemiologen erklären die derzeit steigenden Corona-Neufälle mit gezielteren Tests an Infektionsherden. Wichtig sei, dass die Zahl der schweren Krankheitsverläufe nicht steige, sagte Gesundheitsminister Adam Vojtěch (parteilos) unter anderem am Montag dieser Woche. Laut den letzten Daten werden derzeit 116 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, von ihnen müssen 16 künstlich beatmet werden.

    Autor: Till Janzer
  • Nationalbank setzt wegen Coronakrise das Inflationsziel aus

    08.08.2020

    Die tschechische Nationalbank setzt für die nächste Zeit ihr Inflationsziel aus. Priorität müsse nun sein, der hiesigen Wirtschaft aus der Coronakrise zu helfen, sagte Nationalbank-Vizegouverneur Tomáš Nidetzký. Eigentliches Ziel ist eine Inflationsrate unter zwei Prozent. Man wolle jetzt auch Schwankungen zwischen einem und drei Prozent tolerieren, sagte Nidetzký.

    Im Juni hatte sich die Teuerung in Tschechien verstärkt. Die Verbraucherpreise stiegen im Schnitt hierzulande um 3,3 Prozent. Im Mai waren es noch 2,9 Prozent gewesen.

    Autor: Till Janzer
  • Sächsischer Premierminister besucht am 21. August Liberec

    07.08.2020

    Der Premierminister von Sachsen Michael Kretschmer wird am 21. August Liberec / Reichenberg besuchen. Der Sprecher der sächsischen Regierung Ralph Schreiber teilte dies am Freitag der Presseagentur ČTK mit. Das Programm ist demnach noch nicht ausgearbeitet. Es wird aber erwartet, dass Kretschmer mit den tschechischen Repräsentanten über eine Zusammenarbeit in Wissenschaft und Forschung sowie bezüglich der Corona-Pandemie verhandeln wird.

    In einem Interview mit der Zeitung Die Welt hatte Kretschmer im April noch die zügige Grenzschließung seitens Tschechiens und Polens in Reaktion auf die Coronakrise kritisiert. Später bewertete er die gegenseitige Kooperation während der Pandemie als positiv.

    Grundsätzlich würdigt die sächsische Regierung die beiderseitigen Beziehungen als eng und intensiv. Tschechien gehört zu den wichtigsten ausländischen Handelspartnern des Bundelandes.

Pages