• 21.11.2021

    Martina Dubovská belegte am Sonntag im Skisport-Weltcup in Levi in Finnland den sechsten Platz im Spezialslalom. Die Tschechin markierte damit eine neue persönliche Top-Platzierung. Ihre bisherige Bestleistung war der achte Platz im März dieses Jahres in Jasná. Siegerin des Rennens war die Slowakin Petra Vlhová, zweite war Mikaela Shiffrin aus den USA.

    Dubovská eröffnete am Samstag die Olympia-Saison in Levi mit dem 13. Platz im Slalom.

  • 21.11.2021

    Wenn sich Präsident Miloš Zeman weigern würde, einen der Minister zu ernennen, sollte sich das Regierungskabinett mit einer Kompetenzklage ans Verfassungsgericht wenden. Das sagte der Vizevorsitzende des Abgeordnetenhauses Jan Bartošek (Christdemokraten) am Sonntag in einer vom TV-Sender CNN Prima News ausgestrahlten Debatte. Zeman ließ am Mittwoch verlauten, er werde einen der Kandidaten für die Ministerposten ablehnen, nannte jedoch keinen Namen. Es wurde darüber spekuliert, dass dem Staatsoberhaupt der Kandidat für den Außenministerposten Jan Lipavský (Piraten) nicht gefalle. Die Koalition erklärte, sie bestehe auf den Kandidaten für die Ministerposten.

    Bartošek sagte, er sehe keinen Grund dafür, Zugeständnisse zu machen. Einwände des Präsidenten wären laut Bartošek nur in dem Fall zulässig, wenn der Kandidat dem Nachrichtendienst zufolge ein Sicherheitsrisiko für den Staat darstellen würde. Der Grund könne jedoch nicht eine „Kaprice“ des Präsidenten sein, so der Politiker. Zeman versuchte bereits in der Vergangenheit, die Zusammensetzung der Regierungen zu beeinflussen. Laut der Verfassung ernennt jedoch der Präsident den Premierminister und auf dessen Vorschlag ernennt er weitere Regierungsmitglieder.

  • 21.11.2021

    In Vimperk / Winterberg ging am Samstag das Literaturfestival Festival „Šumava Litera“ zu Ende. Am Samstag fand m Rahmen des Festivals ein tschechisch-deutsches Treffen der Buchhändler und Verleger statt. Am Abend wurden die Johann-Steinbrenner-Preise verliehen. In der Kategorie der Bildbänder wurde der dritte Teil der Serie „Zmizelá Šumava“ (Verschwundener Böhmerwald)  ausgezeichnet, den Emil Kintzl mit Regisseur Jan Fischer gestaltete. Zum ersten Mal wurde beim Festival das beste deutschsprachige Buch über den Böhmerwald gewürdigt. Der Preis ging an Carina Feneis für das Buch „Vertrieben – Bilder und Geschichten gegen das Vergessen“.

    Die Festivalpreise wurden nach dem Verleger und Gründer der berühmten Buch- und Kunstdruckerei in Vimperk, Johannes Steinbrenner (1835-1909), benannt.

  • 21.11.2021

    Der Kandidat für das Gesundheitsministeramt, Vlastimil Válek (Top 09), schloss nicht aus, dass auch eine vierte Dosis Impfstoff für einen Teil der Bevölkerung notwendig sein wird. Das sagte der Top 09-Politiker gegenüber der Boulevardzeitung Blesk.

    Válek merkte an, dass sich vermutlich alle werden mit der dritten Dosis Impfstoff impfen lassen. Er lehnt jedoch eine flächendeckende Impfpflicht ab. Es ist seinen Worten zufolge möglich, Impfungen einigen Berufskammern anzuordnen, falls diese daran Interesse haben werden.

  • 21.11.2021

    Am Samstag wurden in Tschechien 14.402 Neuinfizierte mit dem Coronavirus bestätigt. Dies war der höchste Zuwachs an einem freien Tag während der ganzen Pandemiezeit. Es war um 5000 mehr als in der Vorwoche. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Sonntag  bei 978 Neuinfizierten je 100.000 Einwohner. Das ist um 50 mehr als am Samstag. Dies geht aus den Daten des Gesundheitsministeriums hervor.

    In den Krankenhäusern in Tschechien wurden am Samstag 4818 Patienten mit dem Coronavirus behandelt. Das war um 220 weniger als am Donnerstag.

    In Tschechien wurden bisher 13,019.906 Dosen Impfstoff gegen Coronavirus verabreicht. Das Interesse für Impfungen ist in den letzten Tagen gestiegen. Der Grund sind strengere Corona-Maßnahmen, die ab Montag gelten.

  • 20.11.2021

    Am Sonntag ist es in Tschechien überwiegend bedeckt,  vereinzelt mit Frostnebel,  im nordwestlichen Teil Böhmens mit Regenschauern, in Lage um 900 Meter mit Schneeschauern. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen 4 bis 8 Grad Celsius, in Lagen um 1000 Meter 5 Grad Celsius.

  • 20.11.2021

    In der Umfrage „Český slavík“ um die beliebteste Sängerin siegte Ewa Farna. Unter den Sängern gewann Marek Ztracený, der auch absoluter Sieger des diesjährigen Jahrgangs ist. Er erhielt 48.048 Stimmen. Die populärste Band ist Mirai.

    Die Resultate wurden am Freitagabend im Musiktheater im Prager Stadtteil Karlín feierlich veröffentlicht.

  • 20.11.2021

    Die wegen Drogenschmuggels in Pakistan inhaftierte Tschechin Tereza Hlůšková verließ am Samstag das Gefängnis. Die tschechische Botschaft wird ihr mit der Rückkehr nach Tschechien helfen. Dies teilte das Außenministerium via Twitter mit. Auf Wunsch der Familie wird das Ministerium keine weiteren Informationen veröffentlichen.

    Tereza Hlůšková war im Januar 2018 vom pakistanischen Zoll mit achteinhalb Kilogramm Heroin im Koffer festgenommen worden. Sie selbst beteuerte, ihr sei das Rauschgift untergeschoben worden. Dennoch wurde sie zu acht Jahren und acht Monaten Haft verurteilt. Gegen das Urteil vom März 2019 ging die junge Frau in Berufung. Das Obergericht in Lahore gab der Berufung nun statt und annullierte das Urteil.

  • 20.11.2021

    Martina Sáblíková wird an ihren fünften olympischen Spielen teilnehmen. Das Ticket für Peking hat sich die dreimalige Olympia-Siegerin beim Weltcup in Stavanger gesichert.

    Über 5000 Meter belegte sie trotz Gesundheitsproblemen den vierten Platz.

  • 20.11.2021

    27 Prozent der tschechischen Bevölkerung unterstützen eine flächendeckende Corona-Impfpflicht für Menschen ab 18 Jahren. 25 Prozent befürworten eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen, darunter Ärzte, Krankenhauspersonal, Polizisten und Lehrer. Fast die Hälfte der Befragten lehnt jedwede Impfpflicht ab. Dies geht aus einer Umfrage hervor, die von der Marketingagentur MindBridge Consulting durchgeführt wurde.

    Stärker unterstützt wird die Impfpflicht von Menschen über 60 Jahre. Auch Menschen mit Hochschulbildung sprachen sich öfter für flächendeckende Corona-Impfungen aus. Die Umfrage wurde in den Tagen vom 15. bis 18. November durchgeführt, es nahmen daran 1000 Menschen teil. Die Resultate wurden am Samstag von der Presseagentur ČTK veröffentlicht.

Pages