• Feuerwehrdirektor weist Kritik bei Einsatz in Bohumín zurück

    10.08.2020

    Der Direktor der Feuerwehr im Kreis Mährisch-Schlesien, Vladimír Vlček, hat die Kritik am Handeln seiner Feuerwehrleute beim schweren Wohnungsbrand in Bohumín zurückgewiesen. Er verwahrte sich vor allem vor der Behauptung, dass die Einsatzkräfte der Feuerwehr nach der Brandmeldung am Samstagabend zu spät vor Ort eingetroffen seien. Laut Gesetz müssten zwei Feuerwehreinheiten spätestens binnen zehn Minuten am Brandort eintreffen, ein weiterer Einsatztrupp binnen 15 Minuten. Diese Zeiten seien nicht nur eingehalten, sondern sogar unterboten worden, sagte Vlček. Der Chef der regionalen Feuerwehr kündigte jedoch an, dass eine Kommission gebildet werde, um das Vorgehen der Einsatzkräfte in diesem Fall zu prüfen.

    Bei dem Brand sind insgesamt elf Menschen gestorben, zehn weitere wurden verletzt. Wie am Montag dazu informiert wurde, bleiben vier der Verletzten weiter zur Behandlung in einem Krankenhaus. Der Gesundheitszustand von zwei Patienten sei sehr ernst, heißt es. Laut dem stellvertretenden Bürgermeister der Stadt, Igor Bruzl (Sozialdemokraten), dürfte ein Familienstreit hinter dem Feuerdrama stehen.

    Autor: Lothar Martin
  • Coronavirus: 122 Fälle am Sonntag sind geringste Zahl der Vorwoche

    10.08.2020

    In Tschechien sind am Sonntag 122 Neuansteckungen mit dem Coronavirus hinzugekommen. Das ist die geringste Anzahl in der abgelaufenen Woche, allerdings wird an Wochenenden stets auch weniger getestet. Dafür ist die Zahl der Menschen, die derzeit mit dem Covid-19-Erreger infiziert ist, weiter ziemlich hoch. Aktuell sind es 5180 Personen, die das Virus in sich tragen. Seit Beginn der Pandemie in Tschechien wurde das Virus bei insgesamt 18.355 Menschen festgestellt. Das geht aus den aktuellen Informationen hervor, die das Gesundheitsministerium in Prag am Montagmorgen veröffentlicht hat.

    70 Prozent aller Infizierten sind mittlerweile von der Lungenkrankheit Covid-19 genesen. 390 Patienten sind bisher an der Krankheit gestorben.

    Autor: Lothar Martin
  • Elf Tote bei Hochhaus-Brand in Bohumín – nach Familienstreitigkeiten

    09.08.2020

    Beim Brand eines Hochhauses im schlesischen Bohumín sind am Samstagabend insgesamt elf Menschen gestorben, zehn weitere wurden verletzt. Laut dem stellvertretenden Bürgermeister der Stadt, Igor Bruzl (Sozialdemokraten), dürfte ein Familienstreit hinter dem Feuerdrama stehen. Er dementierte damit frühere Meldungen, dass es sich um einen Nachbarschaftsstreit gehandelt haben soll. Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest. Es handelt sich um die tragischste Brandkatastrophe in Tschechien seit 1990.

    Wie ein Sprecher der Polizei sagte, starben drei Kinder und drei Erwachsene unmittelbar in den Flammen in einer Wohnung im elften Stock des Hochhauses. Weitere fünf Menschen seien ums Leben gekommen, als sie aus dem Fenster sprangen, um sich zu retten, hieß es.

    Autor: Till Janzer
  • Tschechischer Städtebund kritisiert Krisenmanagement während Corona-Shutdown

    09.08.2020

    Der tschechische Bund der Städte und Gemeinden hat das Krisenmanagement der Regierung während des Corona-Shutdowns kritisiert. In einer Analyse, die auf den Aussagen von 19 Bürgermeistern beruht, heißt es unter anderem, dass in den Kommunen ein Misstrauen gegenüber dem Staat entstanden sei. Dies berichtete der Tschechische Rundfunk am Sonntag auf seinem Nachrichtenportal.

    Laut dem Vorsitzenden des Städtebundes, František Lukl (parteilos), hat die Regierungskoalition gleich in mehreren Punkten enttäuscht. So habe sie vor allem den Kommunen nicht die Zahl der Corona-Infizierten übermittelt und ihnen ohne Warnung einen Teil der Gelder aus dem Staatshaushalt gestrichen. Lukl forderte daher für den Städte- und Gemeindebund einen Vertreter im zentralen Corona-Krisenstab.

    Autor: Till Janzer
  • Leichtathletik: Tschechische Meisterschaften mit mehreren Überraschungen

    09.08.2020

    Bei den tschechischen Leichtathletik-Meisterschaften in Plzeň / Pilsen gab es einige Überraschungen. Im Speerwerfen der Frauen besiegte Nikola Ogrodníková besiegte erstmals Weltrekordhalterin Barbora Špotáková. Mit 61,41 Metern nahm Ogrodníková der Rivalin die Chance auf den Rekord von insgesamt 14 tschechischen Titeln.

    Bei den Sprinterinnen gewann die Juniorin Barbora Malíková über 400 Meter. Mit 51,65 Sekunden stellte die 18-Jährige einen neuen tschechischen Juniorinnen-Rekord auf und verwies die Favoritin Lada Vondrová auf die Plätze.

    Bei den Männern glänzte Weitspringer Radek Juška. Der tschechische Rekordhalter gewann die Konkurrenz mit 8,10 Metern, wobei er gleich zweimal auf die Siegerweite flog: im fünften und im sechsten Versuch.

    Autor: Till Janzer
  • Umfrage: Tschechen halten Abfallmengen für größtes weltweites Umweltproblem

    09.08.2020

    Über 90 Prozent der Tschechen halten die immer größeren Abfallmengen und die Verunreinigung von Trinkwasser für die größten weltweiten Umweltprobleme. Die hat eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts CVVM ergeben. Ebenso macht den Menschen hierzulande Sorgen, dass die Weltmeere verschmutzen und auch die Luft (jeweils 87 Prozent der Befragten).

    Laut CVVM sind die Ansichten der Tschechinnen und Tschechen zu den Umweltproblemen der Erde damit seit 2002 ziemlich konstant. Gestiegen ist jedoch die Anzahl jener, die genetisch veränderte Lebensmittel als ernste Herausforderung sehen: von 46 Prozent im Jahr 2008 auf 60 Prozent im Jahr 2018.

    Autor: Till Janzer
  • Das Wetter am Montag, 10. August

    09.08.2020

    Am Montag ist es in Tschechien meist heiter bis sonnig. Im Laufe des Tages werden vor allem im böhmischen Landesteil die Wolken dichter, und es sind örtlich Schauer oder teils schwere Gewitter möglich. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 27 bis 33 Grad Celsius.

    Autor: Till Janzer
  • Rekordzahl an aktuellen Corona-Infizierten in Tschechien

    09.08.2020

    Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Menschen ist in Tschechien auf einen neuen Rekordwert gestiegen. Sie liegt derzeit bei 5081. Am Samstag kamen 175 weitere Fälle hinzu. Das war der niedrigste Tageszuwachse hierzulande in dieser Woche, wie aus den Daten des Gesundheitsministeriums hervorgeht.

    Laut den Epidemiologen müssen jedoch deutlich weniger Infizierte als noch im Frühjahr in Krankenhäusern behandelt werden. Am Samstag waren dies 111 Patienten, von denen 17 an einer schweren Form von Covid-19 erkrankt sind.

    Insgesamt wurde das neuartige Virus bisher in Tschechien bei 18.235 Menschen nachgewiesen. Rund 70 Prozent von ihnen sind mittlerweile genesen, 389 Menschen starben.

    Autor: Till Janzer
  • Ano-Minister gegen sozialdemokratischen Gesetzesvorschlag zu öffentlichem Wohnungsbau

    09.08.2020

    Die Minister der Partei Ano lehnen einen Vorschlag ihres sozialdemokratischen Koalitionspartners ab, mit dem die Gründung von Wohnbaugesellschaften für das Gemeinwohl gesetzlich verankert werden soll. Ihrer Ansicht nach ist die entsprechende Vorlage aus den Reihen der sozialdemokratischen Abgeordneten praxisfern und unverständlich.

    Laut der Initiative sollen Firmen und Einzelpersonen bei der Gründung von Wohnbaugesellschaften für das Gemeinwohl Kredite aufnehmen können. Das Ministerium für Regionalentwicklung zum Beispiel sieht in dem Vorstoß jedoch keinen Hinzugewinn für solche Gesellschaften, wie die Presseagentur ČTK am Sonntag berichtete.

    Autor: Till Janzer
  • Tennis: Krejčíková sagt wegen Corona-Gefahr die Teilnahmen an US Open ab

    09.08.2020

    Tennisspielerin Barbora Krejčíková hat sich von den US Open abgemeldet. Die 24-jährige Tschechin will wegen der Corona-Lage nicht an dem Grands-Slam-Turnier teilnehmen. Krejčíková war erstmals in ihrer Karriere zum Hauptwettbewerb im Einzel gemeldet, bisher galt sie vor allem als Doppelspezialistin (Platz acht in der Weltrangliste).

    Mehrere prominente Tennisspielerinnen und -spieler nehmen ebenfalls wegen gesundheitlicher Bedenken nicht an den US Open teil, so die Weltranglistenerste Ashleigh Barty aus Australien, die Weltranglisten-Fünfte Elina Svitolina aus der Ukraine oder Kiki Bertens aus den Niederlanden. Bei den Männern hat Titelverteidiger Rafael Nadal aus Spanien abgesagt. Aus Tschechien treten acht Spielerinnen bei dem Turnier an, unter ihnen auch die Stars Karolína Plíšková und Petra Kvitová.

    Autor: Till Janzer

Pages