European Jazz Youth Orchestra spielte in Prag

r_2100x1400_radio_praha.png

Die tschechische Gesellschaft soll von mehreren ausländischen Impulsen attackiert werden, hieß das Motto, unter dem die Ausstellung veranstaltet wurde. Ausländische Impulse bekam man in der letzten Woche auch in einem anderen Kunstbereich - in der Musik. Prag war nämlich eine der Haltestellen auf der Tournee des Europäischen Jugend-Jazz-Orchesters, das im Juli und August in 19 Städten Europas auftritt. "Swinging Europe" heißt die Tournee, die junge Musiker aus 15 Ländern nach Tschechien führte. Das European Jazz Youth Orchestra ist kein stabiler Musikkörper. Es entsteht Jahr für Jahr aus neuen Spielern, die der künstlerische Leiter Erik Moseholm in ganz Europa sammelt und auswählt. Dies alles erfolgt im Rahmen eines Projekts, das unter der Schirmherrschaft des Internationalen Musikrates der UNESCO stattfindet. In diesem Jahr wurde schon zum fünften Mal eine Band gebildet, die sich Mitte Juli im dänischen Brade getroffen hat. Die österreichische Tenorsaxofonistin Ilse Riedler erzählt davon, wie sie ins Orchester kam und wie die Arbeit darin aussieht.

Die meisten Musiker haben sich im Programm, das u.a. Werke des Dirigenten Helge Albin und weiterer anwesender Interpreten bildeten, auch als Solisten vorgestellt. Ist dort ein Raum für Improvisation? Ilse Riedler weiter:

Das Konzert im Nationalhaus auf Prag-Vinohrady wurde vom Tschechischen Rundfunk live übertragen und in das europäische Rundfunknetz EBU geboten. Auch Sie können nun eine kleine Kostprobe der Kunst der jungen Jazz-Musiker hören.