Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Leichname der Geschwister Vosmansky höchstwahrscheinlich gefunden

Die Polizei hat höchstwahrscheinlich die Leichname der Geschwister Vosmansky gefunden. Ein zufälliger Passant entdeckte am Sonntagnachmittag zwei tote Körper in Schlafsäcken im Umland der Gemeinde Brankovice bei Vyskov in Mähren. Die Sachen, die vor Ort lagen, gehören höchstwahrscheinlich den Kindern Jan und Dagmar Vosmansky, nach denen im Rahmen der umfangreichsten Polizeiaktion seit Anfang August gesucht wurde. Die Identität der Kinder soll in den kommenden Tagen festgestellt werden, informierte am Sonntagabend eine Polizeisprecherin.

Finanzierung der Kampagne gegen Rassismus

Das Kabinett entscheidet auf seiner heutigen Sitzung über die Art und Weise, wie die für eine Kampagne gegen Rassismus bestimmten Finanzen verwendet werden sollen. Vizepremier Pavel Rychetsky und der Regierungsbevollmächtigte für Menschenrechte, Jan Jarab, schlagen vor, den Auftrag in Höhe von 2 Millionen Kronen der gemeinnützigen Gesellschaft "Mensch in Not" zu geben. Diese realisiert seit September eine absichtlich provokative und kontroverse Kampagne gegen Rassismus.

Regionale Konferenzen der Sozialdemokraten

Sieben regionale Organisationen der sozialdemokratischen Partei haben am Wochenende über Kandidatenlisten und Spitzenkandidaten für die Parlamentswahlen im kommenden Jahr entschieden. Zum Spitzenkandidaten der Sozialdemokraten im Mährisch-Schlesischen Landkreis wurde am Sonntag der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Abgeordnetenhauses, Lubomir Zaoralek, gewählt. Er besiegte seinen Gegenkandidaten, den Minister für regionale Entwicklung Petr Lachnit, der den neunten Platz auf der Kandidatenliste einnahm. Die regionalen Konferenzen hätten vertrauenswürdige Personen als Wahlleader ausgewählt, kommentierte die Ergebnisse der Parteichef Vladimir Spidla.

Spidla übte Kritik an Klaus wegen des TV-Senders Nova

Vizepremier Vladimir Spidla hat am Sonntag kritisiert, dass der Chef des Abgeordnetenhauses und der Bürgerdemokraten Vaclav Klaus den Direktor des privaten TV-Senders Nova, Vladimir Zelezny, empfangen hat. Eine solche Handlung leiste Spekulationen über die Beeinflussung der Straforgane durch Politiker Vorschub, sagte Spidla in einer Fernsehdebatte.

80 Prozent der Tschechen fürchten Terrorattacken

Der größte Teil der Tschechen fürchtet sich im Zusammenhang mit den Terroranschlägen in den USA vor einer Panik, aber auch vor tatsächlichen Anschlägen. Dies geht aus einer Untersuchung der Agentur TNS Factum vom Oktober hervor. Die Bürger glauben kaum, dass das integrierte Rettungssystem sie schützen könnte. Einen Panikausbruch befürchten 83 Prozent der Tschechen. Angst vor tatsächlichen Terrorattacken haben 80 Prozent der Befragten.

Neumannova gewinnt Skilanglauf-Weltcup über 5 km

Die Tschechin Katerina Neumannova hat am Sonntag den Skilanglauf-Weltcup über fünf Kilometer Freistil in Kuopio gewonnen. Mit einer Zeit von 12:34,1 Minuten verwies sie die russische Weltmeisterin Julia Tschepalowa, die neun Sekunden länger unterwegs war, auf den zweiten Platz. Der Tscheche Lukas Bauer erkämpfte im Lauf über 10 Kilometer Freistil den vierten Platz, wobei ihn nur 3,6 Sekunden vom Gewinn einer Medaille trennten.

Wetter

Abschießend der Wetterbericht. In den tschechischen Bergen ist an diesem Wochenende die Wintersaison eröffnet worden und in den meisten Gebirgen starteten die Skilifte ihren Betrieb. Besonders in Mähren fielen während des Sonntags bis zu 50 Zentimeter Neuschnee. Am Montag soll es bedeckt sein, es werden Regenschauer oder gemischte Schauer erwartet, in den Bergen ist mit Schneeschauern zu rechnen. Die Tageshöchstwerte steigen auf 0 bis 4 Grad Celsius.