Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Havel empfängt Innenminister Gross

Am Montagnachmittag wird Staatspräsident Vaclav Havel in seinem Amtssitz in der Prager Burg Innenminister Stanislav Gross empfangen. Themen des Zwiegesprächs werden - wie ein Sprecher des Innenministeriums am Sonntag ankündigte - u.a. die allgemeine Problematik des Innenressorts sowie die Sicherheitsfragen der Tschechischen Republik sein. Polizeipräsident Jiri Kolar, wird entgegen des ursprünglichen Plans bei dem Treffen nicht zugegen sein, da er zu einem Arbeitsbesuch in den Kosovo gereist ist.

Rusnok und Tlusty gegen Kauf von Düsenjägern

Sowohl Finanzminister Jiri Rusnok als auch der Schattenfinanzminister der ODS, Vlastimil Tlusty, haben sich am Sonntag gegen den Kauf von Jagdflugzeugen auf Kredit ausgesprochen. Eine Vertiefung der Staatsverschuldung zum Kauf von Düsenjägern für die Tschechische Armee sei für ihn absolut unannehmbar, erklärte Tlusty. Die Anschaffungskosten beliefen sich pro Flugzeug auf einige Hundert Millionen Kronen, rechnete Finanzminister Rusnok vor. Deshalb sei man aus Sicht des Finanzministeriums von diesem Projekt ebenfalls nicht begeistert. Zumal man im Zuge der EU Beitrittsvorbereitungen bemüht sei, das Haushaltsdefizit zu reduzieren.

CSSD und Freiheitsunion kritisieren ODS und Klaus

Nach der Freiheitsunion hat am Samstag auch der Exekutivausschuss der regierenden Sozialdemokraten, CSSD, den Vorsitzenden des tschechischen Abgeordnetenhauses und der Oppositionspartei ODS, Vaclav Klaus, scharf kritisiert. Klaus hatte kürzlich vor dem Europäischen Parlament in Brüssel eine tiefere Vernetzung der EU entschieden abgelehnt. CSSD - Chef Vladimir Spidla erklärte gegenüber Journalisten, Klaus stehe für eine Politik der Vergangenheit, deren Konzepte eher ins Jahr 1848 bzw. in eine Zeit vor der Einführung einer sozialen Gesetzgebung passten. Laut der Freiheitsunion propagiere die Bürgerdemokratische Partei ODS eine Politik der Beendigung der europäischen Integration. So hieß es in einer am Samstag veröffentlichten Reaktion des Nationalausschusses der Freiheitsunion auf die Äußerungen des ODS-Vorsitzenden Vaclav Klaus im Europäischen Parlament.

Hucin wegen sieben Straftaten angeklagt

Gegen den ehemaligen Dissidenten und Offizier des Sicherheits- und Informationsdienstes (BIS), Vladimir Hucin, ist laut Informationen der Tageszeitung Mlada fronta DNES in sieben Fällen Anklage erhoben worden. Unter anderem seien dies Missbrauch der Amtsgewalt, unerlaubter Waffenbesitz und Nichtbefolgen von Befehlen. Im Falle einer Verurteilung drohen Hucin bis zu 10 Jahren Gefängnis. Hucins Anwalt gab sich jedoch zuversichtlich, da die Anklageschrift keine stichhaltigen Beweise enthalte.

Kickboxer kommt bei Tschechischen Meisterschaften ums Leben

Von einem tragischen Vorfall wurden am Samstag die Tschechischen Meisterschaften im Kickboxen in Chrudim überschattet. Der 19 jährige Zdenek Vobejda kippte nach der ersten Runde seines Debütkampfes um und verlor das Bewusstsein. Kurz nach seiner Einlieferung in ein Krankenhaus verstarb Vobejda. Laut Auskunft seines Trainers sei der Kampf keineswegs besonders hart gewesen und sein Schützling habe noch kurz vor seinem Kollaps ganz normal mit ihm gesprochen. Die Meisterschaften wurden sofort abgebrochen und alle Ergebnisse annulliert. Die Polizei hat die Untersuchungen aufgenommen.

Telecom entlässt 2000 Mitarbeiter

Bis Ende dieses Jahres wird sich die Anzahl der Telecom-Mitarbeiter auf rund 15 300 reduzieren. Das sind beinahe 2000 Angestellte weniger als noch Ende des vergangenen Jahres. Diese Zahlen entsprächen den Angaben, die das Unternehmen zu Jahresbeginn gemacht hätte, erläuterte ein Telecomsprecher. Ziel sei es, die Arbeitsleistung der einzelnen Mitarbeiter zu erhöhen, hieß es weiter.

Tschechische Nachtigallen an Bila, Gott und Band Lucie

Lucie Bila, Karel Gott und die Popgruppe "Lucie" haben bereits zum dritten Mal hintereinander den tschechischen Musikpreis "Nachtigall" gewonnen. Mit der Nachtigall werden die beliebtesten tschechischen Sängerinnen, Sänger bzw. Kapellen geehrt. Gesamtsiegerin wurde ebenfalls Lucie Bila, die die meisten Stimmen aller Kandidaten auf sich vereinigen konnte und in ihrer Kategorie bereits zum sechsten Mal in Folge erfolgreich war. An der Abstimmung beteiligten sich 225 000 tschechische Popmusikfans.

Lumir Civrny gestorben

Sechsundachtzigjährig ist am Samstag in Prag der bekannte tschechische Dichter und Linksintelektuelle Lumir Civrny gestorben. Dies gab am Sonntag sein Schwiegersohn Jan Fiser bekannt.

1999 erhielt Civrny den staatlichen Literaturpreis für sein Lebenswerk. In den 50 er und 60er Jahren war er im kulturpolitischen Sektor der Kommunistischen Partei tätig und zeitweise stellvertretender Kulturminister. In den 90er Jahren veröffentlichte er u.a. den Roman "Schwarzes Gedächtnis" sowie seine Memoiren, in denen er sich mit seinen Kritikern auseinander setzte.

Ideale Skibedingungen in den tschechischen Gebirgen

Gute bis ideale Bedingungen herrschten am Wochenende in den tschechischen Skigebieten. Während im Erzgebirge und im Böhmerwald die Schneehöhe bei guten 40-50 cm lag, die Wetterbedingungen aber noch nicht besonders ansprechend waren, erfreute man sich in den Beskiden idealen sonnigen Wetters. Am Berg Lysa wurde die Schneedecke mit 93 cm gemessen. Nicht ganz so viel Schnee, dafür aber mindestens genauso schönes Wetter meldete man auch rund um die Schneekuppe im Riesengebirge. Tausende von Skifahrern nutzten auch hier die ausgezeichneten Verhältnisse.

Krippen-Ausstellung in Kasperske Hory

Das Böhmerwaldmuseum in Kasperske Hory, Bergreichenstein, stellt bis Ende Februar über 30 Holzkrippen aus, deren älteste aus dem 18. Jahrhundert stammen. Wie Museumssprecher Vladimir Horpeniak mitteilte, werden im Rahmen der Ausstellung mehr als 600 Menschenfiguren, rund 350 Tierattrappen und nicht weniger als 270 Miniaturgebäude zu bewundern sein.