Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Intensive Schneefälle komplizieren den Verkehr

Keine Entwarnung auf tschechischen Straßen. Starke Schneefälle und Eisglätte komplizieren seit Freitag den Verkehr in mehreren Regionen der Tschechischen Republik. Die Polizei mahnt zur höchster Vorsicht auf schwer befahrbaren Straßen. Kritisch bleibt die Lage vor allem in der nordmährischen Region von Jesenik / Freiwaldau im Altvatergebirge, wo mehrere Straßen geschlossen wurden. Der Bergrettungsdienst warnt ebenfalls vor Lawinengefahr in einigen Gebieten. Auch für die kommenden Tage sagen die Meteorologen weitere Schneefälle voraus.

Vaclav Havel bleibt im Hospital

Der Gesundheitszustand von Präsident Vaclav Havel, der am Montag dieser Woche wegen Lungenentzündung in das Prager Militärhospital gebracht wurde, bleibt unverändert. Seinem Sprecher Ladislav Spacek zufolge habe der Präsident keine erhöhte Temperatur mehr, nehme Antibiotika ein und mache Rehabilitationsübungen. Vaclav Havel wird das Weihnachtsfest gemeinsam mit seiner Frau Dagmar im Krankenhaus verbringen.

Eine CSSD-ODS-Koalition in Zukunft nicht ausgeschlossen

Der sozialdemokratische Chef und Vize-Regierungsvorsitzende Vladimir Spidla schließt eine Koalition zwischen den bürgerlichen Demokraten(ODS) und seiner Partei nach der Parlamentswahl in 2002 nicht aus. In einem Gespräch mit der Tageszeitung Pravo sagte er gleichzeitig, er selbst könne sich jedoch nicht vorstellen, ein Regierungsamt unter Vaclav Klaus als Kabinettschef bekleiden zu können. Dies sei aber kein Hindernis für die Koalitionsverhandlungen, sagte Spidla.

Tschechischer Erfolg beim Baltikum-Cup im Eishockey

Zum zweiten Mal in ihrer Geschichte hat die tschechische Eishockey-Nationalmannschaft das Turnier um den Baltik-Cup gewonnen. Im Finale am Samstag in Moskau besiegte der Weltmeister und Olympiasieger den Rekord-Weltmeister Russland mir 4: 0. Platz drei hatte sich bereits am Freitag Schweden mit einem 4:3-Erefolg nach Penaltyschießen gegen Vize-Weltmeister Finnland gesichert.

Jan Zelezny - Sportler des Jahres

Bereits zum vierten Mal wurde am Freitag der Speerwerfer Jan Zelezny in einer vom Klub der Sportjournalisten veranstalteten Umfrage zum besten Sportler der Tschechischen Republik ausgewählt. Seine Rivalen im Wettkampf um diesen Ehrentitel waren die Zehnkampf-Sportler Roman Sebrle und Tomas Dvorak. Als bestes Sportteam hat ebenso wie bereits im Vorjahr die Eishockey-Nationalauswahl abgeschnitten. Der siebenfachen Olympiasiegerin in Sportgymnastik Vera Caslavska wurde der Ehrentitel "Sportlegende" zuerkannt.

Lebendige Weihnachtskrippe

Die Bewohner der mährischen Stadt Olomouc/Olmütz könnnen seit Samstag eine lebendige Weihnachtskrippe im Stadtzentrum bewundern. Neben den Stundenten in den Rollen von Maria, Josef und den drei Königen sind hier auch lebendige Tiere zu sehen, die man sich aus einem Zoo in der Nähe von Olomouc geliehen hat. In einer etwa 20 Minuten langen Vorstellung spielen alle Darsteller die Geburt Christi.