Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Winter in Tschechien: Schneefälle wurden durch Frost abgelöst

Der Schneekalamitätszustand, der am Mittwoch in fast ganz Tschechien ausgerufen worden war, konnte am Freitag in den meisten Regionen aufgehoben werden. Starke Schneefälle wurden jedoch durch Frost und Glatteis abgelöst.

Mit großen Schwierigkeiten müssen sich vor allem Eisenbahner auseinandersetzen, denn infolge der niedrigen Temperaturen begannen Schienen zu brechen. Die Brüche, die den Verkehr nicht ernst beeinträchtigt hätten, seien in Prag und in Nordböhmen festgestellt worden, informierte eine Sprecherin der Tschechischen Eisenbahn am Freitag.

Rekordtemperaturen in einigen Orten Tschechiens

Die Frosttemperaturen erreichten mancherorts Rekordwerte. Die überhaupt niedrigste Temperatur wurde in Stitna nad Vlari im ostmährischen Kreis Zlin gemessen, und zwar - 29,4 Grad Celsius.

Sozialdemokraten schlagen ihren Präsidentschaftskandidaten vor

Die Sozialdemokraten werden für die nächste Präsidentenwahl im Jahre 2003 ihren eigenen Kandidaten vorschlagen. Dies sagte der sozialdemokratische Parteichef Vladimir Spidla am Freitag auf einer Pressekonferenz. Bei der Suche nach dem Kandidaten beschränken wir uns nicht nur auf enge Parteigrenzen," fügte er hinzu, ohne einen konkreten Namen zu nennen. Er schloss aus, dass Sozialdemokraten den Kandidaten der Viererkoalition, d.h. den jetzigen Senatsvorsitzenden Petr Pithart, unterstützen würden. Spidla verwies auch darauf, dass seine Partei eine direkte Wahl des Staatsoberhauptes durchsetzen wird.

AKW Temelin beantragt um die Steigerung der Leistung auf 100 %

Die Leitung des südböhmischen AKW Temelin hat am Freitag Nachmittag Unterlagen zu allen Tests an die Staatliche Atomsicherheitsbehörde weitergeleitet, die bei 90 Prozent Leistung durchgeführt wurden. Gleichzeitig wurde um die Steigerung der Kraftwerksleistung auf 100 Prozent beantragt. Dem positiven Bescheid durch die Prager Atomsicherheitsbehörde würden über 300 Tests bei der hundertprozentigen Leistung sowie ein 18monatiger Probebetrieb folgen, informierte die Nachrichtenagentur CTK.

TSE-Krankheit bi einem Schaf in Tschechien

Die Laborteste haben am Mittwoch das Vorkommen der TSE-Krankheit bei einer Schaf in der Tschechischen Republik bestätigt. "Die Erkrankung wurde beim Nachkommen einer importierten Schaf festgestellt," informierte am Freitag ein Sprecher des Agrarministeriums. Trotzdem diese Erkrankung, die der BSE-Krankheit bei Rindern entspricht, auf Menschen unübertragbar ist, wurde für den Montag die Sitzung der Zentralen Seuchenkommission einberufen. Diese soll über weitere Maßnamen bei der Schafzucht entscheiden.

Verhältnis der Tschechien zu ihren Nachbarn verbessert sich

Das Verhältnis der Tschechen zu ihren Nachbarstaaten hat sich seit 1994 verbessert. Am besten wird die Slowakei beurteilt. Die Beziehungen damit haben sich nach dem Abgang des Ex-Premiers Vladimir Meciar gefestigt. Eine bessere Meinung als früher herrscht auch über die Polen. Das Verhältnis zu Deutschen ist etwas schlechter, es verbessert sich jedoch allmählich seit 1998. Die Streitigkeiten um das AKW Temelin beeinträchtigten die Beziehungen zu Österreich, geht aus der Untersuchung des Meinungsforschungszentrums STEM vom Dezember hervor.

Veranstaltung zum 25jährigen Jubiläum der Charta 77

Eine Veranstaltung anlässlich des 25jährigen Jubiläums der Charta 77 wird Ende Januar im Sitz des tschechischen Senats stattfinden. Es treffen sich dort Signatare der Charta 77 sowie Leute aus der sog. grauen Zone, die ihnen bei ihren Aktivitäten gegen das kommunistische Regime geholfen hatten. "Es soll sich um kein bloßes Treffen der Chartisten handeln," sagte dazu einer der Initiatoren Rudolf Battek. Er betonte, dass es Duzende von unbekannten Leuten gab, die den Dissidenten ihre Wohnungen zur Verfügung stellten und die Charta 77 handschriftlich vervielfältigten und verbreiteten, ohne sie selbst zu unterzeichnen.

Wetter

Abschließend die Wettervorhersage für den Samstag. Das Wetter in Tschechien wird von einer Hochdruckfront bestimmt. Die Tageswerte erreichen minus 8 bis minus 4 Grad Celsius.