Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Portugals Präsident Sampaio kommt zu Staatsbesuch nach Tschechien

Der portugiesische Präsident Jorge Sampaio wird am Montag zu einem zweitägigen Staatsbesuch in Tschechien erwartet. Auf dem Programm seiner Visite stehen unter anderem Gespräche mit seinem tschechischen Amtskollegen Vaclav Havel, dem Senatspräsidenten Petr Pithart und Ministerpräsident Milos Zeman. Am Dienstag wird Sampaio die südböhmische Stadt Cesky Krumlov/Krummau besuchen und dort mit Regionalpolitikern zusammen treffen. Nach dem Aufenthalt seines Vorgängers Mário Soares im November 1994 in Prag ist dies der zweite offizielle Besuch eines portugiesischen Staatsoberhauptes in der Tschechischen Republik.

Tschechische Regierung wird Prioritäten der Sicherheitspolitik festlegen

Das Innenministerium unterbreitet der Regierung der Tschechischen Republik den Vorschlag, dass sie im Jahr 2001 ihre Sicherheitspolitik auf die Bekämpfung der Jugendkriminalität, die erhebliche Wirtschaftskriminalität, die Korruption, aber auch auf die illegale Migration, Extremisten und Verbrecherorganisationen ausrichten solle. Dies geht aus einem Bericht des Ministeriums hervor, der dem Zeman-Kabinett auf dessen Sitzung am Montag durch Innenminister Stanislav Gross vorgelegt wird. Des weiteren wird sich die Regierung am Montag mit Unterlagen des Wirtschaftsministeriums über die Investitionen in den Industriestandort Kolín-Ovcáry befassen, der weiterhin heiß im Gespräch ist für die Errichtung eines neuen Werkes der bayerischen Automobilmarke BMW. Darüber hinaus wird das Wirtschaftsministerium vorschlagen, dass für das Herunterfahren bis völlige Stilllegen von Gruben im tschechischen Kohle-, Erz- und Uranbergbau in den Jahren 2002 bis 2005 Subventionen in Höhe von 26,7 Milliarden Kronen (ca. 1,5 Milliarden Mark) für alle abzuwickelnden Maßnahmen bereitgestellt werden.

Präsident Havel als Ehrengast beim Filmfestival in Karlovy Vary erwartet

Mit der Vorführung weiterer 55 Filmprojektionen wurde am Sonntag im westböhmischen Karlovy Vary/Karlsbad das Internationale Filmfestival der A- Kategorie fortgesetzt. Der britische Schauspieler Ben Kingsley, bekannt u.a. als Hauptdarsteller des Erfolgsstreifens "Gandhi" und einer der Stargäste des Festivals, traf am Sonntagnachmittag im örtlichen Theater Husovka mit Studenten tschechischer Künstlerschulen zu einer Schöpfer-Werkstatt zusammen. Für Montag wird der tschechische Präsident Vaclav Havel als Ehrengast des Festivals in Karlsbad erwartet.

Schweres Unwetter löste in Tschechien vor allem Verkehrsschäden aus

In Tschechien hat ein schweres Unwetter in der Nacht zum Sonntag erhebliche Schäden angerichtet. Vom Sturm entwurzelte Bäume blockierten vielerorts den Verkehr auf Straßen und Schienen. Am stärksten betroffen waren der westliche und der nördliche Landesteil. In der Nähe der südböhmischen Stadt Trebon entgleiste am Samstag ein Personenzug, der auf einen quer liegenden Baum geprallt war. Dabei wurden fünf Fahrgäste leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens eine Million Kronen geschätzt. In Mittelböhmen wurden die Gewitterschäden mit rund einer halben Million Kronen beziffert. Auch hier, in Luzna bei Rakovník, stoppte ein entwurzelter Baum einen regionalen Triebwagenzug für mehrere Stunden. Personen wurden jedoch nicht verletzt.

Havel erklärte Pfadfinder-Prinzipien zu Erfordernis der Bürgergesellschaft

Unter der Teilnahme von 500 Delegierten aus 44 Ländern ist am Samstagabend im Smetana-Saal des Prager Gemeindehauses die Europäische Pfadfinder- Konferenz feierlich eröffnet worden. "Die Prinzipien der Pfadfinder - ein Leben in Wahrheit, Zuverlässigkeit, die Offenheit gegenüber der Umgebung, die hilfreiche Hand für den Freund - sie sind gefährlich für jedes totalitäre Regime, umso mehr aber erforderlich für die Entwicklung einer demokratischen, offenen Bürgergesellschaft," ließ der Schirmherr der Konferenz, der tschechische Präsident Vaclav Havel, in seiner Grußbotschaft an die Delegierten der Konferenz verlauten. Die rund 500 Konferenzteilnehmer vertreten ca. fünf Millionen europäischer Pfadfinder, für die Prag in diesen Tagen die Hauptstadt Europas ist.

Größtes tschechisches Musikfestival Zahrada von 34.000 Menschen besucht

Insgesamt 34.000 Besucher zählte in diesem Jahr das größte in der Tschechischen Republik veranstaltete Musikfestival "Zahrada", das in der Nacht zum Sonntag im mährischen Námest na Hane beendet wurde. An dem Festival, das ab Donnerstag in Námest na Hane, Olomouc/Olmütz, Litovel und Velká Bystrice ausgetragen wurde, nahmen 160 Liedersänger und Kapellen teil.

Nordmährische Ortschaft Budisov beging 700-Jahr-Feier

Mit einer feierlichen Messe, die vom Bischof der Ostrauer-Troppauer Diozöse Frantisek Lobkowicz zelebriert wurde, und einem anschließenden Promenadenkonzert wurden am Sonntag die Feierlichkeiten zur 700-Jahrfeier der nordmährischen Gemeinde Budisov bei Opava/Troppau beendet. Das reichhaltige Festprogramm, das in der heute 3500-Einwohner zählenden Gemeinde seit Freitag geboten wurde, ist sowohl von den Einheimischen als auch einer ähnlich hohen Zahl ihrer Gäste besucht worden.

Anzahl der in Tschechien begangenen Selbstmorde weiter gestiegen

1650 Tschechen haben im Jahr 2000 Selbstmord begangen. Die Anzahl der Personen, die auf diese Weise aus dem Leben schieden, hat sich damit im Vergleich zum Vorjahr um 39 erhöht. Darüber informierte das tschechische Institut für Gesundheitsinformationen und Statistik (UZIS) am Sonntag auf seinen Internetseiten.