Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Koalition will mögliches Superministerium mit Opposition verhandeln

Die Koalition will die Zusammenlegung des Wirtschafts- und Handelsministeriums mit dem Verkehrsministerium in der kommenden Woche mit den Parteien der parlamentarischen Opposition besprechen. Das erklärte Industrie- und Handelsminister Martin Kuba am Sonntag in einer Talkshow des Tschechischen Fernsehens (ČT). Die Entscheidung über die Zusammenlegung behalte sich aber die Regierung vor, so der Minister weiter.

Der Vorschlag einer Zusammenlegung kam in der vergangenen Woche auf. Die Chefin der kleinsten Regierungspartei LIDEM und Vizepremierministerin Karolína Peake soll das Verteidigungsministerium von den Bürgerdemokraten (ODS) übernehmen, wofür LIDEM auf das Verkehrsressort verzichten wird. Dies soll dann mit dem Industrie- und Handelsministerium unter Leitung von Kuba vereinigt werden. Die Regierung erhofft sich durch die Fusion Einsparungen.

Wandteppich zu Ehren Havels auf Prager Flughafen enthüllt

Auf dem Prager Václav-Havel-Flughafen wurde am Sonntag ein Wandteppich zu Ehren des im letzten Jahr verstorbenen Ex-Präsidenten und Dissidenten enthüllt. Der in Frankreich gefertigte Wandbehang basiert auf einem Bild des bekannten Künstlers Petr Sís, das zum ersten Mal auf dem Begräbnis von Václav Havel gezeigt wurde. Bei der Zeremonie war neben dem Künster auch Havels Witwe Dagmar Havlová sowie Außenminister Karel Schwarzenberg anwesend.

Petr Sís war während des Kommunismus aus der Tschechoslowakei emigriert und lebt und arbeitet seitdem in den Vereinigten Staaten. Das Werk geht auf die Idee der Organisation „Art for Amnesty“ zurück und wurde von einer Gruppe von Bewunderern des ersten postkommunistischen Präsidenten Havel finanziert, unter ihnen Musiker der Band U2 und der Sänger Sting.

Prag plant Unterbringungen für Obdachlose auszubauen

Die Stadt Prag plant, die Unterbringungsmöglichkeiten für Obdachlose auszubauen bis zum Jahr 2020 auszubauen, berichtet die tschechische Nachrichtenagentur ČTK. Zusätzlich sollen Bemühungen verstärkt werden, die Obdachlosen zu resozialisieren. Dazu sollen Sozialwohnungen geschaffen und die soziale Betreuung der Menschen intensiviert werden. Derzeit leben etwa 4000 Menschen in Prag auf der Straße, die Stadtverwaltung geht in den nächsten sieben Jahren von einer Zunahme auf bis zu 13.000 aus.

Prager Zoo bereitet Bildungsprojekt in Kamerun vor

Der Prager Zoo initiiert ab Januar 2013 ein Bildungsprojekt in Kamerun. Dort sollen Schulkinder mit einem Bus aus ihren Dörfern in die Naturschutzgebiete gefahren werden, wo die Schüler Gorillas und andere Primaten beobachten können. Man wolle den Schutz des tropischen Regenwalds und der Gorillas in Zentralafrika unterstützen, so Miroslav Bobek, der Direktor des Prager Zoos. Durch das Projekt sollen die Kinder lernen, dass der Regenwald und seine Bewohner schützenswert sind, so der Zoodirektor. Der Kauf des Busses wurde durch Spenden, Eintrittsgelder des Prager Zoos sowie durch einen Fond finanziert. Schirmherr des Projekts ist der ehemalige Fußball-Profi Karel Poborský. Der Ex-Kicker wird auch an der ersten Fahrt des Busses im Januar teilnehmen.

Umfrage: Tschechen geben 160 Euro für Heiligabend aus

Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Stem/Mark planen tschechische Familien dieses Jahr im Schnitt etwa 4000 Kronen (160 Euro) pro Haushalt für das Essen und den Weihnachtsbaum am Heiligen Abend auszugeben. Drei Viertel der Befragten gaben an, ein traditionelles tschechisches Weihnachtsfest im Kreis ihrer Familien zu planen und am 24. Dezember einen Karpfen essen zu wollen. Nur ein Prozent der Befragten gaben an, Weihnachten alternativ in einem Restaurant, im Ausland oder auf dem Wochenendhaus zu feiern.

Karel Gott beendet aktuelle Tournee mit Konzert in Prag

Der Sänger Karel Gott beendet am Sonntag in der ausverkauften O2-Arena in Prag seine diesjährige Tournee. Der 73-Jährige ist in 15 tschechischen und slowakischen Städten aufgetreten, begonnen hatte er die Tour am 5. Oktober dieses Jahres in Tabor. Die Tournee gilt als die bisher aufwändigste und teuerste Show des beliebten Sängers, die Technik musste von mehreren Lastwagen transportiert werden.

Fußball: Verbandschef bittet UEFA um Hilfe wegen Korruption

Der Vorsitzende des Tschechischen Fußballverbandes (FA), Miroslav Pelta, hat die UEFA um Hilfe wegen angeblicher Korruption gebeten. Grund für das Hilfegesuch sei das Verhalten des Besitzers von Viktoria Pilsen, Tomáš Paclík. Die Methoden von Paclík würden die ethisch vertretbaren Grenzen überschreiten. Er fühle sich unter Druck gesetzt, erklärte der Verbandschef am Sonntag in einer Fernsehsendung.

Ein Schiedsrichter hatte behauptet, er habe für die Beeinflussung von Spielen zugunsten von Pilsen Geld erhalten. Die Polizei hat bereits Ermittlungen aufgenommen. Viktoria Pilsen weist alle Vorwürfe von sich. Die UEFA habe ihm Unterstützung und Beratung zugesagt und erwäge sogar die Entsendung eines disziplinarischen Inspektor, so Verbandschef Pelta.

Das Wetter am Montag, 10. November: bewölkt, Schneefall, bis 3 Grad

Am Montag ist es in Tschechien überwiegend bewölkt mit häufigem Schneefall. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei -1 bis +3 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter erreichen die Höchstwerte lediglich bis zu -3 Grad Celsius.