Nachrichten Donnerstag, 23. November, 2000

r_2100x1400_radio_praha.png

Von Armin Sandmann

Leichtathletik-Legende Emil Zatopek gestorben

Der legendäre tschechische Leichtathlet Emil Zatopek ist am Dienstag Abend in Prag im Alter von 78 Jahren verstorben. Nach einem weiteren Gehirnschlag hatte er sich Anfang November ins Prager Militärkrankenhaus in erneute ärztliche Behandlung begeben müssen. Sein Zustand war seitdem kritisch, zumal er nach dem Auftreten einer Lungenentzündung an ein Atemgerät angeschlossen werden musste. Zatopek hatte bei den Olympischen Spielen 1948 und 1952 insgesamt vier Goldmedaillen über die Langstrecken errungen und während seiner Karriere 18 Weltrekorde aufgestellt.

Djukanovic spricht sich in Prag erneut für Unabhängigkeit Montenegros aus

Beim Treffen des tschechischen Präsidenten Vaclav Havel mit dem Präsidenten von Montenegro Mila Djukanovic am Dienstag Abend in Prag hat Djukanovic seinen Wunsch nach Unabhängigkeit seiner Republik bekräftigt. Er drohte erneut mit einer Volksabstimmung in Montenegro über die Unabhängigkeit, sollte die serbische Führung nicht auf seine Forderung eingehen. Havel betonte, dass man in einer Diskussion über die Zukunft Jugoslawiens das Kosovo einbeziehen sollte. Mehr zu diesem Thema hören Sie im Anschluss in unserem Tagesecho.

Reaktion zur Vorentscheidung des neuen Notenbankchefs

Nach Angaben der tschechischen Tageszeitung "Pravo" sind die meisten Abgeordneten der Christdemokraten (KDU-CSL) und der Freiheitsunion (US) für die Entscheidung des tschechischen Präsidenten Vaclav Havel, den derzeitigen Vizegouverneur der tschechischen Zentralbank, Zdenek Tuma, zum kommenden Chef dieser Institution zu ernennen. Einzig der Vorsitzende des Haushaltsausschusses, der Sozialdemokrat Bohuslav Sobotka, ließ verlauten, dass Oldrich Dedek, Kandidat der Sozialdemokraten, auf diesem Posten auf Grund seiner Qualifikation besser geeignet sei.

Europäische Kommission prognostiziert positiven Trend für Tschechien

Die Europäische Kommission bestätigt nach Angaben der tschechischen Nachrichtenagentur CTK die bisher steigende Tendenz im Bereich der Makroökonomie innerhalb der Tschechischen Republik. Gleichzeitig wird auch in allen EU-Kandidatenländern ein Wachstum von 3,7 Prozent des Bruttosozialproduktes vorausgesagt. Die Inlandsnachfrage soll nach diesen Angaben gerade durch Investitionen aus der Europäischen Union in Gang gebracht werden.

Schling: Bis Ende des Jahres wird Klarheit über den Bau der D47 herrschen

Eine Vereinbarung zwischen dem tschechischen und dem polnischen Verkehrsministerium über die Anbindung der tschechischen Autobahn D47 an die polnische A1 wird aller Voraussicht nach bis Ende dieses Jahres unterzeichnet werden. Dies erklärte der tschechische Verkehrsminister Jaromir Schling am Dienstag auf einer im Rahmen der internationalen Verkehrskonferenz Transport durchgeführten Pressekonferenz in Ostrava/Ostrau. Zudem - so Schling - werde das Kabinett voraussichtlich noch im Dezember über die Vergabe des Autobahnprojektes an israelische Investoren entscheiden. Den israelischen Unternehmern zufolge könnte der Autobahnbau zwischen Lipnik nad Becvou und Bohumin in Nordmähren im Jahr 2006 beendet sein, während das zum Autobahnbau verabschiedete Regierungsprogramm eine Fertigstellung erst für das Jahr 2010 vorsieht.

Neuer Radfahrweg von Budweis nach Oberösterreich feierlich eingeweiht

Die südböhmische Metropole Ceské Budejovice/Budweis und Oberösterreich sind seit Dienstag durch einen neuen 55 km langen Radfahrweg verbunden. Die Trasse, die von Budweis über Cesky Krumlov/Krummau bis zum Grenzübergang Dolni Dvoriste/Wullowitz führt, kostete 25,2 Millionen Kronen (ca. 1,4 Millionen Mark), von denen knapp 18 Millionen Kronen aus dem Phare-Programm der Europäischen Union beigesteuert wurden. "Die Radfahrtrasse, die Budweis mit vielen Gemeinden in Südböhmen und Oberösterreich verbindet, stellt gleichzeitig auch eine symbolische Verbindung zur Europäischen Union her", sagte der Budweiser Oberbürgermeister Miroslav Tetter am Dienstag anlässlich der feierlichen Einweihung des Radfahrweges.