Nachrichten Mittwoch, 09. August, 2000

r_2100x1400_radio_praha.png

Von Lothar Martin

Dostal: Jüdische Grabstätte wurde zum nationalen Kulturdenkmal erklärt

Die Vorgehensweise der tschechischen Regierung in der Affäre der jüdischen Grabstätte in Prag, die bei Bauarbeiten zu einem neuen Verwaltungsgebäude der tschechischen Versicherung Ceska pojistovna entdeckt wurde, werde nach Aussage von Kulturminister Pavel Dostal dem in ähnlichen Angelegenheiten üblichen Vorgehen der Länder der Europäischen Union entsprechen. Der Minister reagierte damit auf ein Schreiben von 67 Abgeordneten des Europäischen Parlaments, die ihn dazu aufgerufen hatten, eine Entweihung des sich auf dem Baugelände befindlichen Friedhofs zu verhindern. Wie die Sprecherin des Kulturministeriums, Dita Fuchsova, am Dienstag gegenüber der Nachrichtenagentur CTK mitteilte, habe der Minister die europäischen Abgeordneten davon in Kenntnis gesetzt, dass nahezu die gesamte Lokalität der ehemaligen Grabstätte den in Tschechien geltenden Bestimmungen nach zu einem Kulturdenkmal erklärt wurde.

Ausgenommen davon sei jedoch das Verwaltungsgebäude selbst, so die Sprecherin. Daher wurde die Lösung gewählt, die Grabstätte in einen Sarkophag zu betonieren und das Verwaltungsgebäude um diesen herum zu errichten. Diese Lösung ist jedoch bei den jüdischen Vertretern auf Ablehnung gestoßen, worauf sie eine Klage beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Strasbourg eingereicht haben.

Kriz: Erster Temelin-Reaktor wird wie geplant erst im September aktiviert

Die Tschechischen Elektroenergie-Werke CEZ haben nicht die Absicht, den ersten Reaktor des umstrittenen südböhmischen Atomkraftwerkes Temelin vor dem geplanten Termin im September mit Brennstäben zu aktivieren. Dies teilte CEZ- Sprecher Ladislav Kriz am Dienstag gegenüber der Nachrichtenagentur CTK als Reaktion auf eine anderslautende Nachricht der österreichischen Agentur APA mit. APA hatte am gleichen Tag die Sprecherin der österreichischen Grünen, Eva Glawischnig, zitiert, deren Aussage zufolge der erste Temelin-Reaktor bereits in der kommenden Woche aktiviert werden soll.

Tschechische Umweltaktivisten reichten Berufung gegen Autobahnbau ein

Die Umweltaktivisten der tschechischen Vereinigung Deti Zeme haben gegen die Entscheidung des hiesigen Umweltministeriums, dem Bau der Autobahn D 8 von Prag nach Dresden die Ausnahmegenehmigung für den 16 Kilometer langen Abschnitt durch das Naturschutzgebiet Böhmisches Mittelgebirge zu erteilen, Berufung eingelegt. "An der Ausarbeitung des 23 Punkte umfassenden Berufungstextes haben externe Fachleute und Rechtsanwälte unserer Vereinigung mitgewirkt. Weitere Berufungen haben die in Usti nad Labem/Aussig ansässigen Umweltaktivisten der Vereinigung ´Freunde der Natur´ und die Gemeinde Rehlovice eingesandt," informierte Miroslav Patrik, Mitglied der Vereinigung Deti Zeme, am Dienstag die Nachrichtenagentur CTK.

Arbeitslosenquote in Tschechien auf 9,0 Prozent gestiegen

In Tschechien ist die Arbeitslosenquote auf 9,0 Prozent gestiegen. Ende Juli seien etwa 470.000 Menschen ohne Beschäftigung gewesen, gab das Prager Arbeitsministerium am Dienstag bekannt. Dies seien 18.000 mehr als Ende Juni. Damals hatte die Quote 8,7 Prozent betragen.

Inflationsrate in Tschechien blieb nahezu konstant

Der Index der Verbraucherpreise ist im Juli in Tschechien um 0,6 Prozent gegenüber dem Vormonat angestiegen. Das ist ein nahezu identischer Anstieg, wie er von Mai zu Juni 2000 zu verzeichnen war. Damit ist die Inflationsrate in Tschechien in den ersten sieben Monaten dieses Jahres um 3,9 Prozent zum Vergleichszeitraum des Vorjahres gestiegen. Innerhalb der zurückliegenden zwölf Monate ist die in Tschechien verzeichnete Inflationsrate mit 2,9 Prozent jedoch um ein ganzes Prozent niedriger.

Internationales Musikfestival Spilberk 2000 wird aus der Taufe gehoben

Mit der Musik der weltanerkannten tschechischen Komponisten Leos Janacek und Antonin Dvorak erlebt das neu aus der Taufe gehobene internationale Musikfestival Spilberk/Spielberg 2000 am Mittwoch Abend in Brno/Brünn seine Premiere. Das Eröffnungskonzert wird von der Staatlichen Philharmonie Brünn aufgeführt und findet im Großen Burghof der dem Festival namensgebenden Burg statt. Bis zum 19. August werden an gleicher Spielstätte insgesamt fünf Konzerte stattfinden.

Deutsche zum Tschechisch-Sprachkurs in Usti nad Labem/Aussig erwartet

In der letzten Augustdekade werden deutsche Bürger zum bereits zum neunten Male in die nordböhmische Elbmetropole Usti nad Labem/Aussig reisen, um sich in einem Zwei-Wochen-Kurs an der dortigen Jan-Evangelista-Purkyne-Universität in die Geheimnisse der tschechischen Sprache einweihen zu lassen. Wie Olga Behova von der Universitätsfakultät für slawisch-germanische Studien, die gemeinsam mit der deutschen Ackermanngemeinde die Sprach-Sommerkurse veranstaltet, am Dienstag gegenüber der Nachrichtenagentur CTK mitteilte, wird am 20. August eine Gruppe mit 37 Deutschen in Aussig erwartet.

Schäferhund fügte Mädchen aus Ceska Lipa schwere Bissverletzungen zu

Auch in Tschechien werden erste Fälle von durch Hunden an Menschen verübten gefährlichen Bissverletzungen bekannt. So wird der Besitzer des deutschen Schäferhunds, der am vergangenen Freitag im nordböhmischen Ceska Lipa/Böhmisch Leipa ein 15-jähriges Mädchen angefallen und mehrfach ins Gesicht gebissen hat, mit großer Wahrscheinlichkeit der fahrlässigen Körperverletzung angeklagt. Nach Aussage der Sprecherin der Kreispolizei- Direktion Ceska Lipa, Ivana Balakova, sind die Polizisten zur Zeit dabei, Zeugen zu vernehmen und den tragischen Fall zu dokumentieren.

Und abschließend noch ein Blick auf das Wetter:

Am Mittwoch wird ein leichter Hochdruckausläufer Mitteleuropa von Westen her erreichen und eine Schlechtwetterfront nach sich ziehen. In Tschechien wird es daher tagsüber größtenteils bewölkt bis bedeckt sein, örtlich ist mit Schauern oder Gewittern zu rechnen. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen 20 und 24 Grad Celsius.

Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag und Freitag keine wesentlichen Wetterveränderungen, auch wenn es hier und da ein wenig aufklart. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 22 und 26 Grad am Donnerstag und zwischen 21 und 25 Grad Celsius am Freitag.