Nachrichten Montag, 11. September, 2000

r_2100x1400_radio_praha.png

Von Marketa Maurova

Präsident Havel beendet seinen USA-Besuch

Der tschechische Präsident Vaclav Havel ist am Montag Morgen aus den USA zurückgekehrt. Ein Mittagessen mit dem ehemaligen amerikanischen Präsidenten George Bush in der Privatresidenz der Familie Bush beendete den Besuch Havels in den Vereinigten Staaten, dessen Schwerpunkt die Teilnahme am Millenniumsgipfel der UNO in New York darstellte. Vaclav Havel lehnte Vermutungen ab, dass sein Besuch in der Residenz von George Bush mit der Wahlkampagne zusammenhänge, in welcher der Sohn des ehemaligen Staatsoberhauptes, George Bush Junior, um das Präsidentenamt kämpft. Havel und Bush besprachen vor allem die aktuelle Lage in der Tschechischen Republik, die NATO-Erweiterung sowie die Rolle Russlands im neuen Europa.

Stiftung "Vize 97" eröffnet eine Zweigstelle in den USA

Die Stiftung von Dagmar und Vaclav Havel "Vize 97" wird bald eine Zweigstelle in den Vereinigten Staaten gründen, die finanzielle Mittel für Projekte der Stiftung vor allem unter den US-amerikanischen Tschechen gewinnen soll. Dies gab am Samstag die Gattin des tschechischen Präsidenten Dagmar Havlova, deren Programm während des einwöchigen Aufenthalts in den USA zum Großteil gerade der Stiftungstätigkeit gewidmet war, vor Journalisten bekannt. Havlova stellte die Tätigkeit der Stiftung Vize 97 vor. Als einen großen Erfolg bezeichnete sie die Tatsache, dass sie Rollstühle für Behinderte im Wert von einer Million Kronen gewinnen konnte, die noch in diesem Jahr in die Tschechische Republik geliefert werden.

Überprüfung der Reparatur im ersten Reaktor des AKW´s Temelin

Die Leitung des südböhmischen Atomkraftwerks Temelin ist daran interessiert, dass die Behauptung der internationalen Umweltorganisation Greenpeace über die angebliche fehlerhafte Reparatur der Rohrleitung im ersten Reaktorblock auf das rechte Maß zurecht gerückt wird. Wie der Sprecher des AKW´s informierte, ist man bereit, bei der Untersuchung dieser Sache mit der Polizei und der Staatsanwaltschaft zusammenzuarbeiten. Die Aktivisten von Greenpeace ersuchten in dieser Woche bei der Staatsanwaltschaft um eine Expertise der Schweißstellen und die Überprüfung aller Dokumente, die die Reparatur betreffen.

Tschechische Fahne weht im Olympia-Dorf in Sydney

Im Olympia-Dorf in Sydney wurde am Sonntag die tschechische Fahne gehisst. Sie wird bis zur Beendigung der Olympischen Spiele neben den Fahnen der anderen Teilnehmer-Länder wehen. Die tschechischen Repräsentanten wurden gemeinsam mit den Delegationen aus Angola und den Malediven feierlich begrüßt. Der Chef der tschechischen Mission übernahm bei diesem Anlass einen hölzernen Talisman aus einem hundert Jahre alten Baum, der - der Tradition nach - eine unerschöpfliche Quelle der Energie charakterisieren soll.

Internationaler Fahnenkongress in Usti nad Labem

Die tschechischen politischen Parteien hätten die Gestalt ihrer Fahnen und Standarten nicht mit Experten besprochen und diese seien daher in den meisten Fällen nicht besonders schön. Dies erklärte der tschechische Flaggenexperte Ales Brozek unmittelbar nach Beendigung des Tschechischen nationalen vexillologischen Kongresses, der am vergangenen Wochenende im nordböhmischen Usti nad Labem/Aussig stattfand. Am Kongress nahmen Kenner der Geschichte und Symbolik von Fahnen aus Tschechien, Deutschland, Polen, Schweden und der Slowakei teil.

Wetter

Abschließend der Wetterbericht. Am Montag wird es heiter bis leicht bewölkt sein, im Norden und Nordosten des Landes muss mit örtlichen Regenschauern oder Gewittern gerechnet werden. Die Nachttemperaturen liegen zwischen 12 und 8 Grad, die Tageshöchstwerte steigen auf 21 bis 25 Grad Celsius.