Nachrichten Montag, 30. November, 1998

r_2100x1400_radio_praha.png

Lnadwirtschaftsminister Fencl verhandelt in Brüssel

Der tschchische Landwirtschaftsminister Jan Fencl verhandelt am Montag in Brüssel mit dem Mitglied der Europäischen Kommission, Franz Fischler, über Möglichkeiten, den Export von subventioniertem Schweinefleisch aus der EU in die Tschchische Republik einzustellen. Das Treffen mit EU-Kommissar Fischler wird nach den Worten Fencls zustandekommen, obwohl dies von Vertretern der EU-Kommission am Freitag noch angezweifelt worden war. Am gleichen Tag hatte die Europäische Kommission die für kommenden Freitag geplanten technischen Konsultationen bezüglich des Schweinefleischs abgesagt, da die tschechische Seite sich - wie es hiess - nicht an ihr Versprechen gehalten habe, vorläufig keine Entscheidungen in der besagten Angelegenheit zu treffen. Die tschechische Regierung hatte am Mittwoch entgegen der gemeinsamen Abmachung die Präferenzzölle für subventioniertes Schweinefleisch aus der EU aufgehoben.

Rath neuer Präsident der tschechischen Ärztekammer

Der neue Präsident der Tschechischen Ärztekammer heisst David Rath. Der erst 32-jährige Mediziner aus Prag ist einer der führenden Vertreter des Ärztegewerkschaftsclubs LOK und Organisator mehrerer Protestaktionen gegen die Gesundheitspolitik der früheren Regierung. David Rath löste auf dem landesweiten Ärztekongress in Olomouc Bohuslav Svoboda ab, der dieses Amt seit 1992 innehatte. Der neue Präsident der Tschechischen Ärztekammer hatte in der Vergangeheit zu den schärfsten Kritikern dieser Organisation gezählt. Rath will sich künftig u.a für eine Professionalisierung der Ärztekammer einsetzen. Gesundheitsminister Ivan David hat die Wahl David Raths zum neuen Präsidenten der Tschechischen Ärztekammer begrüsst.

Vietnamesischer Aussenminister in Prag

Der vietnamesische Aussenminister Nguyen Manh Cam ist am Sonntag zu einem mehrtägigen Besuch der Tschechischen Republik in Prag eingetroffen. Bei seinen Gesprächen mit Staatspräsident Vaclav Havel, Premier Milos Zeman, Parlamentspräsident Vaclav Klaus und verschiedenen Ministern wird vor allem der Ausbau der gemeinsamen Wirtschaftsbeziehungen im Vordergrund stehen. Die tschechisch- vietnamesischen Beziehungen haben seit der Wende 1989 ganz allgemein erheblich an Intensität verloren.

Verteidigungsminister-Treffen in Znojmo

Die Verteidigunsgminister der Tschechischen und der Slowakischen Repubkik, Vladimir Vetchy und Pavol Kanis, treffen am Montag im südmährischen Znojmo zu einem gegenseitigen Gedankenaustausch zusammen. Gesprächsthemen bilden die Absichten und Prioritäten der neuen slowakischen Regierung im Verteidigunsgbereich sowie das Konzept der tschechischen Regierung im Hinblick auf den Ausbau der Armee.

Export nach Österreich zugenommen

Der Export tschechischer Waren nach Österreich hat in den ersten 9 Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als 22% zugenommen und lag bei 43 Mrd. Kronen - umgerchnet rund zweieinhalb Milliarden D-Mark. östereich ist damit - nach Deutschland und der Slowakei - der drittwichtigste Handelspartner der Tschechischen Republik.

Demo in Znojmo gegen Rassisimus

Einen Tag vor dem tschechisch-slowakischen Verteidigunsgminister- Treffen bildete Znojmo die Kulisse für eine friedliche Demonstration gegen faschistische und rassisistische Tendenzen in der Gesellschaft. Auf Transparenten warfen die 150 zumeist jungen Leute den Politikern vor, in der vergangenen Wahlkampagne das Thema "Rassistisch motivierte Straftaten" ausgeklammert zu haben. Ausserdem wurde auf die grosse Zahl ultrarechter Organsisationen in der Tschechischen Republik hingewiesen.

Sie hörten die Nachrichten von Radio Prag.