Nachrichten Montag, 30. Oktober, 2000

r_2100x1400_radio_praha.png

Von Lothar Martin

Havel zum Feiertag: Tschechen tragen selbst schuld für Identitätsverlust

Aus Anlass des tschechischen Staatsfeiertages am 28. Oktober hat der tschechische Präsident Vaclav Havel am Samstag Abend im Vladislav-Saal auf der Prager Burg 38 staatliche Auszeichnungen an in- und ausländische Persönlichkeiten verliehen. Unter den Ausgezeichneten war in memoriam auch der ehemalige Vorsitzende der Christdemokratischen Volksunion (KDU-CSL) und Ex-Landwirtschaftsminister Josef Lux. Der an ihn verliehene Tomas- Garrigue-Masaryk-Orden wurde von seiner Gattin Vera entgegen genommen. In seiner Rede betonte das Staatsoberhaupt, dass die Identität der tschechischen Nation weder von einer internationalen Organisation noch von einer übernationalen Institution gefährdet werde, sondern für den möglichen Verlust ihrer Identität sind die Tschechen selbst verantwortlich. Der Staatsfeiertag klang in der tschechischen Hauptstadt mit einem großen Feuerwerk aus, das auf drei Erhebungen gleichzeitig gezündet wurde.

Tschechischer Feiertag im Ausland: Masaryk-Statue in Mexiko enthüllt

Der tschechische Nationalfeiertag wurde jedoch auch im Ausland begangen. So enthüllte der Prager Oberbürgermeister Jan Kasl am Samstag in Mexiko-Stadt eine Statue des ersten tschechoslowakischen Präsidenten Tomas Garrigue Masaryk. Dabei handelt es sich um ein Geschenk der tschechischen Hauptstadt für die mexikanische Metropole.

Klaus: Widerstand Österreichs gegen Temelin ist künstliche Kampagne

Die österreichischen Forderungen nach einer Überprüfung der Sicherheit des Atomkraftwerkes Temelin sind nach Ansicht des tschechischen Abgeordneten- und ODS-Chefs Vaclav Klaus eine künstliche, beabsichtige und stellvertretende politische Kampagne, die mit der Qualität des AKW´s Temelin überhaupt nichts gemeinsam habe. Klaus erwiderte dies am Samstag auf die Frage der Nachrichtenagentur CTK, wie er die fortschreitenden Demonstrationen der österreichischen Kernkraftgegner an der österreichisch-tschechischen Grenze sowie das bevorstehende Treffen der Ministerpräsidenten Wolfgang Schüssel und Milos Zeman am Dienstag in Brno/Brünn wahrnehme. Demgegenüber hat die Umweltorganisation Greenpeace nach dem zwischenzeitlichen Ausfall von vier Hauptzirkulationspumpen im umstrittenen Atommeiler eine komplett neue Überprüfung der Anlage gefordert. Die tschechischen Betreiber des AKW´s stuften den "Vorfall" als unerheblich ein.

Filmdiva Lida Baarova im Alter von 86 Jahren verstorben

Die tschechische Filmschauspielerin Lida Baarova, während des "Dritten Reiches" ein Star der Ufa, ist am Freitag Abend nach langer Krankheit im Alter von 86 Jahren in Salzburg gestorben. Die Filmdiva war in den 30-er Jahren durch eine Reihe von Ufa-Filmen und eine Affäre mit dem Nazi- Propagandaminister Joseph Goebbels bekannt geworden.

Tschechische Behindertensportler erkämpften 43 Medaillen in Sydney

Bei den XI. Sommer-Paralympics, die am Sonntag in Sydney zu Ende gegangen sind, haben die tschechischen Behindertensportler insgesamt 43 Medaillen erkämpft. Mit 15 x Gold, 15 x Silber und 13 x Bronze belegte die tschechische Vertretung den 11. Rang in der Medaillenwertung. Erfolgreichste Nation war das Gastgeberland Australien, das 149 Medaillen abräumte, davon 63 goldene.

Mehrzahl der Hotels im Riesengebirgsort Spindlermühle ausgebucht

Vor Beginn der Wintersaison ist die überwiegende Mehrzahl der Hotels und Pensionen im bekannten Riesengebirgsort Spindleruv Mlyn/Spindlermühle nahezu ausgebucht. Im größten tschechischen Wintersportzentrum ist nur noch eine geringe Anzahl von Betten zur Übernachtung im Angebot. Dies teilte die Direktorin des städtischen Informationszentrums Barbora Bibrova am Samstag gegenüber der Nachrichtenagentur CTK mit.