Nachrichten Samstag, 09. Mai, 1998

r_2100x1400_radio_praha.png

Radio Prag Nachrichten 9.5. 1998 17 Uhr:

Herzlich willkommen, verehrte Hörerinnen und Hörer, zum folgenden halbstündigen Programm von Radio Prag, am Mikrophon begrüsst Sie MS. Zuerst bringen wir Nachrichten, dann folgen unsere regelmässigen Sendereihen - eine neue Ausgabe des Regionaljournals und des Spaziergangs durch Prag. Wir wünschen guten Empfang, einleitend hören Sie die Nachrichten:

Havel - Cerbák

Präsident Václav Havel hat sich am Freitag wohl gefühlt, am Nachmittag ist er mit seiner Gattin Dagmar im Park des Militärkrankenhauses in Prag-Stresovice spazierengegangen, wo er sich nach der Dickdarmoperation erholt. Darüber informierte der Chef des Ärztekonsiliums des Staatspräsidenten, Miroslav Cerbák, am Freitag Abend nach seinem Besuch bei Václav Havel im Krankenhaus. Cerbák fügte hinzu, die Genesung des Präsidenten verlaufe nach den Erwartungen der Ärzte.

CSSD - Hádek

Die Sozialdemokraten haben den Ermittler Martin Hádek scharf angegriffen, der erklärte, er beabsichtige nicht, sich mit den jüngsten Urkunden von Milos Zeman zu befassen, da sie mit der sog. Bamberger Affäre nicht zusammenhängen. Dies schrieb die Tageszeitung Mladá fronta Dnes in ihrer Samstagsausgabe. Die Zeitung informierte darüber, dass zwei führende Vertreter der CSSD behauptet haben, Hádek sei nicht bereit, etwas zu untersuchen.

Skinheads - Beschuldigung

Fünf Skinheads im Alter zwischen 17 und 22 Jahren, die am Freitag Nachmittag in der Prager U-Bahn zwei Inder überfallen haben, wurden der Straftat der Gesundheitsschädigung, des Rowdietums und der Gewaltanwendung gegen Bevölkerungsgruppe beschuldigt. Darüber informierte der Sprecher der Prager Polizei, Josef Sulcek. Zu dem Angriff der Skinheads kam es vor dem Beginn eines "Marsches gegen Faschismus", der am Freitag von der Antirassistischen Initiative anlässlich des 53. Jahrestags des Kriegsendes veranstaltet wurde.

Svoboda - Grulich

Der führende Vertreter der Christdemokratischen Volksunion- KDU-CSL, Innenminister Cyril Svoboda, hat die Meinung des sozialdemokratischen Abgeordneten Václav Grulich zurückgewiesen, der verlauten liess, dass das Wahlprogramm der KDU-CSL in Südmähren in vielen Prinzipien dem Wahlprogramm der Sozialdemokraten ähnlich sei. Cyril Svoboda sprach sich zu diesem Thema gegegenüber der Nachrichtenagentur CTK.

Sedivý - Brasilien

Aussenminister Jaroslav Sedivý hat am Samstag seinen fast einwöchigen ofiziellen Besuch in drei lateinamerikanischen Ländern - Argentinien, Uruguay und Brasilien - beendet. Aus Sao Paulo reiste der Aussenminister in seine Heimat zurück. Nach dem Treffen mit den führenden brasilianischen Politikern traf der Aussenminister am Freitag Abend mit den in Brasilien lebenden Tschechen zusammen. Kurz vor seiner Abreise aus Brasilien brachte Jaroslav Sedivý seine Zufriedenheit mit den Ergebnissen der Südamerika-Reise zum Ausdruck, während der er als erster tschechischer Aussenminister die beiden grössten südamerikanischen Länder und Uruguay besuchte.

Graubner - Muttertag

Der Erzbischof von Olomouc-Olmütz, Jan Graubner, hat fünfzig Müttern aus Mittelmähren eine Gedenkmedaille des Erzbischofs und Blumen als ein symbolisches Geschenk zum Muttertag überreicht. Der Erzbischof nahm dabei an einer anlässlich des Muttertags in der Sporthalle in Zlín organisierten Feier teil, die vom Zentrum für Familie in Zlín und dem Olmützer Zentrum für das Familienleben veranstaltet wurde.

Zum Abschluss der Wetterbericht:

Am Samstag war es in Tschechien heiter mit Tageshöchsttemperaturen zwischen 22 un 26 Grad. Am Sonntag wird es heiter mit einzelnen Gewittern und Tageshöchsttemperaturen zwischen 23 und 27 Grad sein.

Soweit die Nachrichten.