Nachrichten Samstag, 12. August, 2000

r_2100x1400_radio_praha.png

Religionsfreiheit und Staatsideologie auf einer Konferenz in Prag diskutiert

Die dreitägige Konferenz über Religionsfreiheit und Staatsideologie, die von der Becker Gesellschaft für Glaubensfreiheit in Prag veranstaltet wurde, geht heute mit einer Analyse der vom Staat durchgesetzten Säkularisierung zu Ende. An der Konferenz kamen u.a. die Themen wie Atheismus, Religions- und Staatsmacht zur Sprache. Der Präsident der Tschechischen Christlichen Akademie, Tomas Halik, widmete sich in einem Vortrag dem Verfall der Ethik in der Ära des Kommunismus.

Die Tschechische Eisenbahn will in neue Schienenfahrzeuge investieren

Auf eine Besserung in der Reisekultur können sich in Tschechien die Fahrgäste freuen, die oft mit der Eisenbahn reisen. Einer aktuellen Meldung der tschechischen Nachrichtenagentur CTK zufolge wird die Handelsbank Ceskoslovenska obchodni banka(CSOB) der Tschechischen Eisenbahn einen vom Staat garantierten Kredit in Höhe von 900 Mio Kronen für den Ankauf neuer Schienenfahrzeuge gewähren. Ein Teil der Gelder soll auch für die Erneuerung von Eisenbahnschienen verwendet werden.

11 000 Arbeitnehmer ohne Gehalt

Eine schlechte Nachricht haben hingegen die Beschäftigten der Eisenhütten- und Maschinenbauwerke im nordböhmischen Ostrava-Vitkovice bekommen. Etwa 11 000 Arbeitnehmer in diesem Mammutunternehmen werden ihr Gehalt für den vergangenen Monat wieder einmal mit Verspätung erhalten. Einer Information der Pressestelle der Aktiengesellschaft Vitkovice zufolge sei die Firmenleitung derzeit bemüht, entsprechende Maßnahmen für die Auszahlung der fälligen Summe von 130 Mio Kronen bis Ende August zu treffen.

Tschechisch-deutsche Zusammenarbeit bei Bewältigung der Kinderprostitution

Die Polizei in Nordböhmen und Sachsen wollen eng zusammenarbeiten, um das Problem der Kinderprostitution in Grenzgebieten zu bewältigen. Das ist auch der Grund, warum Beamte der Kriminallpolizei beider Länder zu Beginn der kommenden Woche ein Treffen im nordböhmischen Usti nad Labem/Aussig an der Elbe vereinbart haben. Zur Sprache steht dann, wie die gemeinsame Kommunikation bzw. der Informationsaustausch besser funktionieren könnten.

Umfrage: Ist die demokratische Entwicklung in Tschechien stabil?

Von der Unumkehrbarkeit der demokratischen Entwicklung in der Tschechischen Republik sind 40 Prozent ihrer Bürger überzeugt, nur sechs Prozent von ihnen schließen die Möglichkeit eines durch Gewalt erzwungenen Umbruchs nicht aus. Wie die jüngste Umfrage des Prager Meinungsforschungsinstituts IVVM des weiteren ergab, hatten 21 Prozent der Befragten keine klare Vorstellung über die künftige Entwicklung des Landes, 19 Prozent waren nicht in der Lage, sich zu dieser Frage zu äußern.

Sex-Skandal in der katholischen Kirche

Die katholische Tschechische Bischofskonferenz hat sich am Donnerstag für einen Sex-Skandal entschuldigt, in den auch der Erzbischof von Olomouc/Olmütz, Jan Graubner, verwickelt werden soll. Er steht im Verdacht, jahrelang einen vermutlich pädophilen Priester gedeckt zu haben, der vor wenigen Tagen von der Polizei festgenommen worden war. Mehr über diesen Fall erfahren Sie in unserem Tagesecho.

Jubiläumstreffen von Amateurtheatermachern in Hronov

Im ostböhmischen Hronov beginnt he das traditionelle Laientheaterfestival Jiraskuv Hronov/Jiraseks Hronov. Diese Geburtsstadt des tschechischen Schriftstellers und Historikers Alois Jirasek wird bereits zum 70.Mal Schauplatz des wohl weltweit größten Treffens von Amateurtheatermachern, das diesmal unter der Schirmherrschaft von Präsident Vaclav Havel stattfindet. Da diese Veranstaltung mittlerweile den Status eines internationalen Festivals errungen hat, werden sich in Hronov auch acht ausländische Ensembles, darunter auch zwei aus Deutschland, vorstellen.

Mahler Jugendorchester besucht Tschechien

Im Rahmen seiner Europa-Tournee wird das bekannte Gustav Mahler Jugendorchester am kommenden Samstag den Geburtsort Gustav Mahlers, Kaliste bei Humpolec besuchen. Im südböhmischen Jihlava/Iglau werden die Orchestermitglieder ein neu rekonstruiertes Haus besichtigen, in dem sich der Komponist bis zu seinem 15.Lebensjahr aufhielt und wo auch eine Ausstellung Zu seinem Leben installiert ist. Am Sonntag gibt der renommierte Klangkörper in ein Konzert. Im Smetana-Saal des Prager Gemeindehauses spielt er unter der Leitung von Anton Reck u.a. das Adaggio aus Mahlers 10.Symphonie.