Nachrichten Sonntag, 20. August, 2000

r_2100x1400_radio_praha.png

Von Marketa Maurova

Zeman soll Konsequenzen ziehen

Die ehemalige stellvertretende Parteivorsitzende der Sozialdemokraten, Petra Buzkova, ist überzeugt, dass Premier Milos Zeman ernste Konsequenzen aus der sog. Causa Olovo ziehen wird. "Nicht aus dem Grunde, dass ich mich an jemandem irgendwie rächen möchte. Ich glaube aber, dass die Vertrauenswürdigkeit des Regierungsamtes ernst verletzt wurde. Es liegt im Interesse des Regierungsvorsitzenden, das verlorene Kredit diesem Amt zurückzugeben," sagte Buzkova dem Tschechischen Fernsehen am Freitag. Das Ziel des Dokuments Olovo war es, diese Politikerin in der Öffentlichkeit zu diskreditieren. Laut der Zeugenaussage eines Beraters von Premier Zeman, sei ein anderer Berater des Regierungschefs, Vratislav Sima, Autor dieses Dokuments.

Rechtsextremistische Demonstrationen in Ostrava und Kladno

Ohne Zwischenfälle ist die erlaubte Demonstration der Rechtsextremisten im nordmährischen Ostrava (Mährisch Ostrau) verlaufen. Diese wurde anlässlich des 32. Jahrestags der Okkupation der ehemaligen Tschechoslowakei durch die Truppen des Warschauer Paktes organisiert. Das Ziel der Veranstaltung war es nach der Äußerung ihrer Organisatoren, auf die "Bolschewisierung der Gesellschaft" hinzuweisen. Etwa 70 überwiegend junge Mitglieder und Anhänger der Patriotischen Republikaner-Partei und der Nationalen Allianz hörten sich kritische Reden an, die u.a. gegen die NATO-Mitgliedschaft und den EU-Beitritt der Tschechischen Republik protestierten. Eine Protestkundgebung der Rechtsextremisten wurde auch in Kladno in Mittelböhmen veranstaltet.

Humanitäre Hilfe für Bosnien

Zwei LKWs der Bürgervereinigung Adra mit der humanitären Hilfe im Wert von 600 Tausend Kronen haben sich am Samstag auf den Weg nach Bosnien gemacht. Befördert werden vor allem Baumaterial sowie Lebensmitteln, die für das Flüchtlingslager in Tesanje bestimmt sind.

Sonderschutz für Zeugen beim Strafverfahren

Die tschechische Regierung wird diejenigen Leute stärker schützen, die bei einem Strafverfahren zeugen sollen. Das Kabinett wird am Mittwoch einen Gesetzentwurf über einen Sonderschutz der Zeugen behandeln. Diesem Gesetz nach kann ein Polizist den Zeugen bewachen, man kan in einen anderen Ort, und zwar auch im Ausland umziehen und finanzielle Unterstützung für die soziale Adaptierung im neuen Wohnort erhalten.

Festival "Jiraseks Hronov" geht zu Ende

In der ostböhmischen Stadt Hronov wird an diesem Wochenende das traditionsreiche 70. Festival der Laientheaterensembles "Jiraseks Hronov" beendet. 21 Vorstellungen des Jubiläumsjahrgangs wurden von mehr als 9 Tausend Zuschauern gesehen. Der letzte Abend gehört der Theatergruppe aus Orechov bei Brünn, dessen Mitglieder ein bekanntes Märchenspiel aus dem 19. Jahrhundert, den "Strakonitzer Dudelsackpfeifer" von Josef Kajetán Tyl aufführen.

Medaillen der 5. Weltabilympiade übergeben

Insgesamt 113 Medaillen und 17 Ehrenauszeichnungen wurden am Freitag auf dem Prager Messegelände an Sieger der 5. Weltabilympiade übergeben. Der feierliche Abend, während dessen u.a. die Symphonie aus der Neuen Welt von Antonin Dvorak erklang, wurde danach mit einem Feuerwerk beendet. Während des fünftägigen Wettbewerbs stellten über 300 behinderte Leute aus mehr als 30 Ländern der Welt verschiedene Fertigkeiten unter Beweis. Die Weltabilympiade wurde zum ersten Mal in Europa veranstaltet.

Wetter

Abschließend bringen wir den Wetterbericht. Am Sonntag wird weiterhin heiße Luft vom Süden her nach Tschechien strömen. Es wird heiter sein, die Nachttemperaturen liegen zwischen 19 und 15 Grad. Die Tageshöchstwerte steigen auf 30 bis 34 Grad Celsius.