New York Philharmonic in Prag

r_2100x1400_radio_praha.png

Nachdem der legendäre Dirigent Arturo Toscannini 1930 das älteste amerikanische Orchester, die New York Philharmonic bei einem Konzert in der tschechischen Metropole leitete, dauerte es ganze 70 Jahre, bis dass Spitzenorchester unter dem Taktstock von Kurt Masur die Prager Klassikmusikfans im restlos ausverkauften Smetanasaal des Gemeindehauses bezaubern konnte. Die tschechischen Musikkritiker sahen in der Aufführung von Mahlers 9. Symphonie einen unzweifelhaften Wert in der heutigen postmodernen Kultur und tschechische Musikliebhaber konnten zu Hause am Bildschirm die Liveübertragung des Konzerts geniessen. Wir hatten die Gelegenheit mit Kurt Masur anlässlich einer Pressekonferenz ein Gespräch zu führen, die erste Frage galt seinen musikalischen Erfahrungen in Tschechien.

Am Samstag Abend spielte die New York Philharmonic Mahlers 9.Symphonie, ein Werk, dass mit einem ganz verinnerlichten, leisen Andante Comodo aufhört.