In Prag-Kobylisy wurde eine neue Kirche geweiht

r_2100x1400_radio_praha.png

Am vergangenen Montag wurde im Prager Stadtteil Kobylisy die renovierte Kirche der hl. Therese aus Lisieux vom Prager Erzbischof Kardinal Miloslav Vlk feierlich geweiht. Die Kirche gehört zum einem Objekt, das von der Kongregation der Salesianer verwaltet wird, die hier nach der Wende von 1989 ein Jugendzentrum eröffnet haben. Nach der Erweiterung der provisorischen Kapelle, die mit ihrer Kapazität dem Bedarf nicht mehr entsprach, bietet die renovierte Kirche nun Raum für ca. 800 Personen. Miloslav Vlk erinnerte während des Gottesdienstes u.a. daran, dass in den vergangenen Jahrzehnten Kirchen und Altäre - insbesondere in den Grenzregionen - eher niedergerissen als erhalten wurden. Er stellte fest: