Täglicher Nachrichtenüberblick

r_2100x1400_radio_praha.png

Präsident Zeman eröffnet Besuch in Israel

Präsident Miloš Zeman ist am Sonntag zu einem Staatsbesuch nach Israel abgereist. Bis Mittwoch stehen Treffen mit Spitzenpolitikern des Landes auf dem Programm. Zeman wird als erster tschechischer Politiker eine Rede vor dem israelischen Parlament Kneset halten. In Jerusalem eröffnet das Staatsoberhaupt das neue Tschechische Haus, in dem künftig das Tschechische Zentrum sowie die Zweigstellen der Agenturen CzechTrade, Czechinvest und CzechTourismus ihren Sitz haben sollen.  

Es handelt sich um den zweiten Besuch Zemans in Israel seit seinem Amtsantritt 2013. In der Vergangenheit hat das tschechische Staatsoberhaupt in umstrittenen Fragen des Nahost-Konflikts Israel mehrere Male unterstützt.

Premier Babiš auf Kurzbesuch in Wien

Der tschechische Premier Andrej Babiš (Ano) hat am Samstagabend einen Kurzbesuch in Wien abgestattet. Mit Bundeskanzler Sebastian Kurz, Finanzminister Hartwig Löger und Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka sprach er über den österreichischen EU-Ratsvorsitz, den Brexit sowie die bilateralen Beziehungen.

Babiš war für ein Festkonzert der Tschechischen Philharmonie anlässlich des 100. Jahrestags der Gründung der Tschechoslowakei nach Wien gekommen. Im Großen Musikvereinssaal spielte das Orchester unter seinem Chefdirigenten Semjon Bytschkow unter anderem die 9. Symphonie (“Aus der neuen Welt”) von Antonín Dvořák und die Ouvertüre der Oper “Die verkaufte Braut” von Bedřich Smetana.

BIP in Tschechien liegt bei 84 Prozent des Euroraum-Durchschnitts

Das wirtschaftliche Niveau in der Tschechischen Republik soll im kommenden Jahr auf 85 Prozent des Durchschnitts in den Ländern des Euroraums steigen. Dies wird in der jüngsten makrökonomischen Prognose des Finanzministeriums angeführt. Im vergangenen Jahr lag das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf hierzulande bei 83 Prozent des Euroraum-Durchschnitts, in diesem Jahr erwartet man 84 Prozent.

Das Preisnieveau lag im vergangenen Jahr laut dem Finanzministerium bei 66 Prozent der Durchschnittspreise in der Eurozone, für das kommende Jahr 2019 rechnet das Ministerium mit einem Anstieg auf 71 Prozent. „Dieser Anstieg sollte die Wettbewerbsfähigkeit der tschechischen Wirtschaft nicht bedrohen“, führte das Ministerium an.

Studie: Tschechen sind Spitzenreiter in Online-Käufen

Die Tschechen sind Spitzenreiter in Europa bei Online-Käufen der technischen Verbrauchswaren. Dies ergibt sich aus der jüngsten Studie GfK FutureBuy, die Trends beim Einkaufsverhalten untersucht.

Demzufolge kaufen 39 Prozent der Kunden hierzulande große Haushaltsgeräte in den E-Shops ein. 38 Prozent bevorzugen normale Geschäfte, und der Rest nutzt beide Möglichkeiten. Die größte Zahl der Online-Käufe gibt es bei der Unterhaltungselektronik, und zwar 57 Prozent. Hingegen werden die Lebensmittel nur in einem Prozent auschließlich on-line bestellt, 91 Prozent der Kunden gehen in übliche Geschäfte, und acht Prozent nutzen beide Möglichkeiten.

Die Zahl der E-Shops steigt in Tschechien kontinuierlich. Ende des Jahres soll sie 43.000 erreichen, das sind fünf Prozent mehr als im Vorjahr.

Weihnachtsbaum für Prag kommt aus Rynoltice in Nordböhmen

Der Baum für den Weihnachtsmarkt auf dem Altstädter Ring in Prag wurde am Sonntag in Rynoltice / Ringelshain bei Liberec / Reichenberg in Nordböhmen gefällt. Die Fichte ist 23 Meter hoch und wuchs dort 61 Jahre lang im Garten eines Familienhauses. Sie wurde aus etwa 30 Bäumen ausgewählt, die von der Öffentlichkeit vorgeschlagen wurden.

Die Fichte soll in der Nacht auf Dienstag in Prag eintreffen. Am Samstag, den 1. Dezember werden die Lichter am Weihnachtsbaum feierlich entzündet und damit der Weihnachtsmarkt in der Prager Altstadt eröffnet. Er dauert bis 6. Januar 2018.

Eisschnelllauf: Sáblíková übernimmt Weltcup-Führung

Eisschnellläuferin Martina Sáblíková ist bei dem Weltcup-Rennen erneut aufs Podest gelaufen. Im japanischen Tomakomai kam sie über 3000 Meter mit der Zeit von 4:13,00 Minuten auf Platz zwei. Auf der Freiluftbahn musste sich die Tschechin nur der siegreichen Isabelle Weidemann aus Kanada geschlagen geben.

Sáblíková übernimmt somit die Führung in der Weltcup-Gesamtwertung.

Das Wetter am Montag

Am Montag ist es in Tschechien bedeckt. Auf dem meisten Gebiet muss man mit Niederschlägen rechnen. Der Regen geht im Tagesverlauf in Schneefall über. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 2 bis 6 Grad Celsius.