Weihnachten in der Wallachei

r_2100x1400_radio_praha.png

Die bergige Wallachei ist eine der Gegenden, wo in der Tschechischen Republik die schönsten Weihnachtsfeste stattfinden. Die Tradition ist hier sehr eng mit der Schäferei verbunden, die in die Wallachei aus den Karpathen gekommen ist. Das berühmte Museum in Tschechien, der Skanzen in Roznov pod Radhostem, hat vor den Weihnachtsfesten ein sehr breitgefächertes Programm zusammengestellt. Man könnte sich kaum eine bessere Umgebung für die Adventstage vorstellen als die Holzhütten des Wallachischen Dorfes. In dieser Woche haben das Dorf über 4000 Kinder besucht, um sich mit den alten Traditionen bekannt zu machen. Unter den verschiedenen Bräuchen wurde beispielsweise das Gießen gezeigt oder es wurden Kerzen aus Wachs gemacht, Weihnachtsgebäck gebacken usw. An diesem Wochenende findet der Jahrmarkt statt, bei dem an die 60 verschiedene Handwerker ihre Produkte zeigen und verkaufen, darunter Holzprodukte und Spielzeuge, die typisch für die Wallachei sind, sowie auch Kuchen und Sliwowitz werden nicht fehlen. Die feiern im Wallachischen Dorf haben einen sehr großen Zulauf, warum, dies teilte Radio Prag der Direktor des Museums, Vitezslav Koukal:

"Ich glaube, gerade für die Schulen ist es ein sehr lehrreiches Programm über die Geschichte der Wallachei. Es wird den Kindern von uns erzählt, wie man gelebt hat, die Kinder können probieren die Sachen herzustellen und kosten. Der direkte Kontakt ist ungewöhnlich, etwas besonderes für die Kinder. Bei dem Jahrmarkt wiederum zeigen die verschiedenen Handwerker jeder seine Art und Weise der Produktion. Dies ist wiederum für die Erwachsenen interessant und gibt ihnen Ideen zur eigenen Produktion von Weihnachtswaren."

Daneben bietet das stilvolle Wallachische Dorf noch weitere Veranstaltungen wie ein Krippenspiel am Vorabend zum Heiligen Tag.