Wie verbring man das Weihnachtsfest?

r_2100x1400_radio_praha.png

Man kann die Weihnachtsfeiertage auf verschiedene Art und Weise verbringen. Das beweisen auch Stimmen einiger tschechischer Politiker und Künstler, die über ihre idealen Weihnachtsvorstellungen und Pläne sprechen. Ein ruhiges Fest im Familienkreis ist aber eindeutig das, was die meisten wünschen.

Der erste Vizevorsitzende der christdemokratischen Partei, Cyril Svoboda, verbringt das Weihnachtsfest mit seiner Frau und seinen vier Söhnen.

"Wir verbringen Weihnachten in der Familie. Bei uns muss immer ein Weihnachtsbaum stehen, und zwar kein künstlicher. Einmal haben unsere Kinder die Wohnung in Brand gesteckt, als wir uns stritten, wer Wunderkerzen anzündet. Aber trotzdem haben wir diese traditionelle Art des Feierns nicht verlassen. Bei uns werden immer Fisch und Fischsuppe gegessen, wir wollen Weihnachten immer in Prag feiern, weil die Feiertage gleichzeitig Angelegenheit zum gegenseitigen Treffen sein müssen. Zum Skilaufen sollte man meiner Meinung nach erst zwei Tage nach Weihnachten fahren. Neujahrsvorsätze mache ich nicht, d.h. auch nicht für das Jahr 2001. Meiner Meinung nach muss man aber immer sagen können, dass man den eigenen Prinzipien treu bleibt.

Marek Eben hat als Schauspieler und beliebtester Moderator im Lande viel zu tun. Trotzdem hofft er, zu Weihnachten sich seiner Familie widmen zu können.

"Ich werde Weihnachten auf die schönste Art und Weise verbringen, von aller Welt abgeschnitten, im Familienkreis - ich hoffe mindestens darauf. Weil ich immer weg bin, ist das für mich etwas so Abenteuerliches, dass ich mich darauf schon lange Zeit freue."

Die Schauspielerin und Sängerin Yvetta Blanarovicova bereitet mit ihren Freunden und Kollegen für den 22. Dezember ein karitatives Konzert vor. Für die Vorbereitung der Weihnachtsfeier zu Hause bleibt ihr nur wenig Zeit übrig.

"Wir alle leben in einer ziemlich hektischen Welt. Ich stelle keine Ausnahme dar, weil alle Künstler, die man fragt, den Dezember auf eine gewissermaßen verrückte Art und Weise verbringen."

Kurz vor Weihnachten ist eine CD erschienen, die die Auswahl der erfolgreichsten Lieder des Sängers, Text-Autors und Komponisten, Ivan Hlas, zusammenbringt, also ein schönes Geschenk nicht nur für seine Anhänger, sondern auch für den Künstler selbst. Und wie wird er das Weihnachtsfest verbringen?

"Für mich ist das ganz klar, weil wir mit Kacenka einen Haufen Kinder haben, darunter auch ein kleines, 8jähriges Kind. Es geht also darum, in Frieden im Familienkreis zu sein, und hauptsächlich geht es um Ruhe und Behaglichkeit. Ich mag es nicht, wenn man sagt - Jesus Maria wieder Weihnachten, das wird wieder hektisch sein. Ich hab es gar nicht vor, in Hektik zu geraten. Wir schließen uns in Ruhe zu Hause ein und werden uns unterhalten, und am ersten Weihnachtstag werden wir wohl irgendwohin in die Natur fahren. Ich werde aber keine megalomanen Geschenke besorgen, um in die Höhe zu schießen, dass hat keinen Sinn."

Industrie- und Handelsminister Miroslav Gregr braucht die Feiertage um sich von der anstrengenden Arbeit zu erholen:

"Ich möchte mich an Weihnachten endlich ein bisschen ausruhen. Ich muss immer nur lachen, wenn jemand sagt, dass einige Minister nur an ihren Krippen säßen, ich würde diese harte Ordensregel jedem wünschen. Es bedeutet 16-18 Stunden pro Tag zu arbeiten, auch samstags und sonntags. Ich will also die Weihnachtsfeiertage dazu nutzen, meine Kräfte im Familienkreis zu erneuern."