Zwei junge Regisseure zu Besuch bei Radio Prag

r_2100x1400_radio_praha.png

Zwei junge Regisseure bekommen im heutigen Kulturspiegel das Wort. Der eine lebt in Prag und ist Mitbegründer einer interessanten Theatergruppe, die im deutschsprachigen Theater ihre Inspiration sucht. Der andere ist ein Schweizer Filmregisseur, der kürzlich Tschechien besuchte, um hierzulande seinen neuesten Film vorzustellen. Durch die Sendung führt sie Markéta Maurová.

M.U.T.? Marthaler Ugend Theater!

Vor zwei Jahren ist im Programmangebot der Prager Kulturszene ein neuer Begriff aufgetaucht: M. U. T. Niemand wusste, was sich hinter dieser seltsamen Abkürzung verbirgt. Doch kürzlich habe ich dazu vom Theaterregisseur, Thomas Zielinsky, Näheres erfahren.


"Birthday" Stefan Jägers

Thomas Zielinsky absolvierte die Prager Theaterhochschule und wirkte bisher in Prag. Das tschechische Theatermilieu war ihm aber wohl zu eng und so beginnt er in der kommenden Saison an den Münchner Kammerspielen bei Frank Baumbauer zu arbeiten, was für einen jungen Regisseur sicher ein großer Erfolg ist. Mein zweiter Gast, der Filmregisseur Stefan Jäger, ist wiederum nur als Gast nach Tschechien gekommen. Er stellte seinen Film "Birthday" vor, der im Wettbewerb des Filmfestivals von Karlovy Vary aufgeführt wurde. Doch eine gewisse persönliche Beziehung zu Böhmen hat auch er, wie Sie am Ende unseres Gesprächs feststellen werden. Zunächst erzählt Stefan Jäger aber über seinen Film.