Böhmerwalder Marienwallfahrt in Kasperske Hory/Bergreichenstein

r_2100x1400_radio_praha.png

Abschließend eine Einladung für alle diejenigen, die es nicht weit in den Böhmerwald haben. Wie jedes Jahr findet auch dieses Jahr am ersten Sonntag im August in der Stadt Kasperske Hory/Bergreichenstein die traditionelle Maria-Schnee-Wallfahrt statt. Die traditionelle Böhmerwalder Marienwallfahrt, bei der seit Jahrhunderten tschechische und deutsche Christen zusammentreffen, wird diesmal im Rahmen des Großen Jubiläums 2000 veranstaltet. Bereits am Freitag wird ein Gottesdienst in der Wallfahrtskirche Maria-Schnee zelebriert, danach findet um 20 Uhr in der St- Margarethen-Kirche ein Orgelkonzert statt. Am Samstag wird in der naheliegenden Gemeinde Annin/Annatal in der St. Maurenzius-Kirche ein Gottesdienst in deutscher Sprache zelebriert. Ein Konzert der Sakralmusik mit dem Prager Ensemble Capella regia musicalis wird am Samstag in der St- Nikolaus-Kirche in Kasperske Hory veranstaltet. Den Höhepunkt der Feierlichkeiten stellt am Sonntag ein Festgottesdienst in der St. Margarethen-Kirche dar, der vom apostolischen Nuntius Giovanni Coppa zelebriert wird. Vorher findet eine tschechisch-deutsche Messe in der Wallfahrtskirche statt.

Der internationale Charakter der Wallfahrt in Kasperske Hory wird nach Worten von Vladimir Horpeniak vom Böhmerwalder Museum auch durch eine Begegnung der tschechischen und deutschen Jugendlichen unterstrichen, die vom Kolping-Werk organisiert wird.

Die Bedeutung der Stadt Kasperske Hory als Wallfahrtort wird in einer Ausstellung über die Marien-Verehrung in der bildenden Kunst seit dem Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert dokumentiert, die bis Ende Oktober im Böhmerwalder Museum zu sehen ist.