Forum Gesellschaft

r_2100x1400_radio_praha.png

Wilkommen zu einer neuen Ausgabe des Themenkaleidoskops, liebe Freunde. Es begrüßt Sie Lucie Mouckova.

Der Schluckenauer Zipfel ist der nördlichste Teil Tschechiens. Er ragt zwischen Bad Schandau und Zittau nach Deutschland hinein. Außer der wunderschönen Natur kann man hier auch die für diese Region typischen alten Häuser bewundern. Ich habe sie für Fachwerkhäuser gehalten, später erfuhr ich jedoch, dass die korrekte Bezeichnung Umgebindehäuser lautet. Dies hat mir Fräulein Eva Vyletalova erklärt. Sie ist Koordinatorin eines Projektes, dessen Ziel es ist, die Weiterexistenz dieser fast zweihundert Jahre alten Häuser zu sichern: Wir - das ist die Gesellschaft zur nachhaltigen Entwicklung des Schluckenauer Zipfels, die das Projekt zur Rettung der Umgebindehäuser ausgearbeitet hat. Und der sächsische Partner ist der "Verein zur Entwicklung der Grenzregion Obere Mandau/Spreequellen". Beide Organisationen wurden bereits 1990 gegründet. Schon seit fast elf Jahren besteht zwischen den beiden eine Partnerschaft und dieses Projekt ist eben ein Beweis ihrer Zusammenarbeit. Die Rettung der Umgebindehäuser ist im Moment wohl die umfangreichste Aktivität der tschechischen Gesellschaft zur nachhaltigen Entwicklung des Schluckenauer Zipfels. Wie Eva Vyletalova aber sagte, übt die Gesellschaft auch viele andere Tätigkeiten aus, die zur nachhaltigen Entwicklung dieses deutsch-tschechischen Grenzgebietes beitragen:

Autor: Lucie Mouckova
abspielen