Heute am Mikrophon: Jiri Sloup

r_2100x1400_radio_praha.png

Unser heutiger Gast ist nicht nur Begründer und Besitzer eines der erfolgreichsten tschechischen Internetkaufhäuser, sondern auch Fremdenführer in der Metropole Prag. Im Rahmen letzterer Tätigkeit kommt er auch oft mit deutschen Touristen zusammen, doch nicht nur von seinen Erfahrungen und Erlebnissen in diesen Bereichen, sondern noch von manchem mehr wird er uns im Rahmen dieser Sendung erzählen. Herzlich willkommen mit uns am Mikrophon ist heute: Jiri Sloup.

Zunächst wird uns Herr Sloup etwas über die Entstehung und die Anfangszeit seines Internetkaufhauses Korunka berichten: Doch in der letzten Zeit gab es gerade in diesem Sektor einen deutlichen Aufschwung: Wäre es für Herrn Sloup als Computerspezialisten nicht reizvoll eine der sog. "Greencards" zu beantragen, die Deutschland seit einiger Zeit für IT- Experten vergibt und wie schätzt er das diesbezügliche Interesse seiner Kollegen in der tschechischen Republik ein? Mich würde brennend interessieren, wo und wie Herr Sloup so gut deutsch gelernt hat: Wie hat ihm denn die Zeit in Deutschland und speziell in Bad Tölz gefallen? Es wurde schon mal angesprochen, unser Computerfachmann ist außerdem auch als Reiseleiter in Prag tätig und hat sein eigenes Reisebüro. Nun heißt es ja, mindestens jeder zweite Deutsche sei schon einmal in Prag gewesen. Wie sieht denn der Insider die Touristensituation in der tschechischen Hauptstadt? Und kann er aus seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz mit Touristen einen kleinen Schwank zum Besten geben? Natürlich wollen wir den kundigen Stadtführer Jiri Sloup nicht entlassen, ohne dass er uns zuvor einen oder zwei Tipps für Pragreisende mit auf den Weg gibt: Leider ist unsere Zeit wie immer knapp bemessen und auch unsere heutige Sendung neigt sich schon wieder ihrem Ende zu. Wir hoffen, es hat Ihnen Spaß gemacht und Sie schalten auch beim nächsten Mal wieder ein.