Karel Černoch - Sänger, Komponist und Schauspieler

Karel Černoch (Foto: Tschechisches Fernsehen)

Seine Stimme war unverwechselbar. Aus der Prager Rockmusikszene der 1960er Jahre war Karel Černoch nicht wegzudenken. Später hat er sich auch in anderen Musikgenres durchgesetzt, Erfolg feierte er zum Beispiel in einigen Musicals. Am 12. Oktober hätte der Musiker seinen 70. Geburtstag gefeiert.

Karel Černoch (Foto: Tschechisches Fernsehen)
Karel Černoch wurde 1943 in Prag geboren. Zu singen fing er in einem Kinderchor an, zudem lernte er in der Musikschule Gitarre zu spielen. Seit Mitte der 1960er Jahre trat er mit einigen Rockbands auf – am bekanntesten davon war die Band Juventus. 1968 erschien die erste LP des Sängers, sie hieß „Páteční“ nach einem gleichnamigen Lied.

1969 siegte der Sänger mit seinem Lied Píseň o mé zemi (Das Lied über mein Land) beim Liederfestival Zlatá lyra in Bratislava. Da das Lied als Protestsong gegen den Einmarsch der Truppen des Warschauer Paktes in die Tschechoslowakei gedeutet wurde, wurde der Sänger vom kommunistischen Regime schikaniert – er erhielt ein Auftrittsverbot. Erst nach 1971 durfte er wieder öffentlich singen.

Nach der Wende von 1989 spielte Karel Černoch in einigen Musicals mit. Das Publikum hat ihn bis heute als einen hervorragenden Jean Valjean aus dem Musical Les Misérables in der Erinnerung. Černoch starb am 27. Dezember 2007 an Darmkrebs.