Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Europäisches Festival in Bystre

Vertreter von 11 europäischen Ländern, die am Projekt "Kultur des europäischen Dorfes" beteiligt sind, sind am Samstag in der Gemeinde Bystre in der Nähe der Stadt Svitavy/Zwittau zusammengekommen. Trotz regnerischen Wetters nahmen an dem ersten Programmtag des aus diesem Anlass veranstalteten Festivals rund 2 Tausend Menschen teil. Das Ziel der Aktion sei es, die eigene Kultur zu präsentieren. Es gehe hierbei um die menschliche Kommunikation und Förderung des Dorfes, sagte die Bürgermeisterin von Bystre, Hana Sejkorova, gegenüber der tschechischen Nachrichtenagentur CTK.

Neuer Kommandant der tschechischen Luftrstreitkräfte

Mit dem 1.September ist General Frantisek Padelek zum Oberkommandierenden der tschechischen Luftstreitkräfte geworden. In dieser Funktion ersetzte er den zurückgetretenen Ladislav Klima. Über seine Bestätigung in dieser Funktion durch Präsident Vaclav Havel informierte am Samstag Verteidigungsminister Jaroslav Tvrdik . Padelek, der bisher als stellvertretender Generalstabschef tätig war, wird sein Amt am 20.September in vollem Umfang übernehmen.

Klaus kritisiert Subventionssystem der EU

Die auf Protektionismus und Subventionen begründete Landwirtschaft sei, wie die Praxis der Europäischen Union zeige, ein überholtes Modell und auch für die entwickeltsten europäischen Länder langfristig unhaltbar. Dies sagte der Vorsitzende des tschechischen Abgeordnetenhauses Vaclav Klaus bei der Eröffnung der Landwirtschaftsausstellung Erde - die Ernäherin in Ceske Budejovice/Budweis. Ihm zufolge wäre es selbstmörderisch zu glauben, dass der EU-Beitritt Tschechiens eine Rettung für seine Landwirtschaft bedeute. Es sei nicht damit zu rechnen, dass sich das jetzige Unterstützungssystem der EU für die Landwirtschaft auch auf tschechische Landwirte beziehen könnte.

Air Fest in Hradec Kralove

Auf dem Militärflugplatz im ostböhmischen Hradec Kralove/ Königgrätz findet an diesem Wochenende das 8. Czech International Air Fest statt. An der Flugschau nehmen isgesamt 120 Maschinen aus 18 Ländern teil. Zu den attraktivsten gehörte die nur 10-Minuten andauernde Präsentation des strategischen US-amerikanischen Bombers B-1B.

Dankesgebet fürs Überleben

Rund 3 Tausend ehemalige politische Häftlinge aus der Zeit des kommunistischen Regimes haben am Samstag an der traditionellen Pilgerfahrt auf dem Hügel Svaty Hostyn in der Nähe des mährischen Kromeriz/Kremsier teilgenommen, die von der Konföderation politischer Häftlinge organisiert wird. Sie nahmen an einem Gottesdienst teil, um sich im Gebet für ihr Überleben bei der Jungfrau Maria in der ihr geweihten Kirche zu bedanken, sagten einige von ihnen gegenüber der CTK.

Vaclav Havel vor seinem Besuch in Wien

Zu einigen brennenden Fragen der tschechisch-österreichischen Beziehungen äußerte sich am Freitag der tschechische Präsident Vaclav Havel in einem ORF-Interview. Nach Informationen der österreichischen Nachrichtenagentur APA gab Havel u.a. seiner Hoffnung Ausdruck, dass der Prozess von Melk bald vollendet werde, in dessen Rahmen die Premiers beider Länder im Dezember vergangenen Jahres die Durchführung einer Überprüfung des umstrittenen Atomkraftwerkes Temelin auf seine Sicherheit und Umweltauswirkungen vereinbart hatten. Auf Einladung seines österreichischen Amtskollegen Thomas Klestil wird das tschechische Staatsoberhaupt am 6.September zu einem eintägigen Besuch nach Wien reisen.

Englisch von tschechischen Schülern bevorzugt

Die englische Sprache setzt sich in tschechischen Schulen zunehmend als dominante Fremdsprache durch. Die Mehrheit der Schüler und Stundenten gaben Englisch in den zurückliegenden drei Jahren vor Deutsch den Vorzug. In tschechischen Schulen mangelt es jedoch an qualifizierten Fremdsprachenlehrern. Nach Informationen von Dagmar Nemeckova vom Schulministerium verfügen nur 43 Prozent der Grundschullehrer über entsprechende pädagogische Ausbildung.

Nationale Tage des europäischen Kulturerbes in Olomouc eröffnet

Im mährischen Olomouc/Olmütz hat Kulturminister Pavel Dostal gemeinsam mit Vertretern des Magistrats die nationalen Tage des europäischen Kulturerbes offiziell eröffnet. Die traditionelle europäische Veranstaltung , der sich Tschechien seit der politischen Wende 1989 anschließt, begann in Olomouc eine Woche früher als in anderen Städten des Landes.

Verspätete Eisenbahnjubiläumsfeiern

Mit allen Ehrungen, die einem Staatsoberhaupt gebühren, wurde am Samstag der österreichische Monarch Franz Josef, gespielt von einem Theaterschauspieler, von Bewohnern der Gemeinde Zadni Treban in der Nähe des mittelböhmischen Beroun begrüßt. Sie feierten das 100.Jubiläum der Eisenbahnstrecke, die Zadni Treban mit Lochovice verbindet. Im historischen Dampfzug begleiteten den Kaiser auch zwei literarische Gestalten aus dem Roman von Jaroslav Hasek Der brave Soldat Schwejk - die Titelfigur und seine Qartierfrau, Frau Müller. Wie der Hauptorganisator der Feierlichkeiten , Miloslav Frydl, die CTK informierte, konnte man in Zadni Treban vor 100 Jahren nicht den Fertigbau der Eisenbahn feiern, da damals kein Geld wegen hohen Baukosten für eine Feier übrig geblieben war.

Das Wetter:

In der Nacht zu Sonntag bewölkt bis bedeckt , gebietsweise Regen, die Temperaturen bewegen sich zwischen 13 und 9 Grad Celsius. Tagsüber ohne wesentliche Änderungen , die Temperaturen steigen auf 16 bis 20 Grad.