Nachrichten

r_2100x1400_radio_praha.png

Die Lage im Gefängnis in Vinarice hat sich beruhigt

Die Lage im Gefängnis in Vinarcie bei Kladno in Mittelböhmen hat sich nach den Unruhen, die am Sonntagabend ausbrachen, wieder beruhigt. Der Direktor des Gefängnisses, Bohdan Vrba, erklärte heute gegenüber der Nachrichtenagentur CTK, Ursache der Unzufriedenheit seien Missverständnisse zwischen ca. 100 Häftlingen und dem Personal gewesen. Diese seien ausgebrochen, nachdem ein Unbekannter einen mit Drogen gefüllten Ball ins Gefängnis geworfen hatte.

Gross: 1. Mai-Demos der Linksradikalen und Rechtsextremisten werden zu nahe nebeneinander stattfinden

Der tschechische Innenminister Stanislav Gross ist durch die Entscheidung der Prager Stadtverwaltung beunruhigt, die vor den bevorstehenden Feierlichkeiten am 1. Mai Demonstrationen der Linksradikalen und der rechtsorientierten Extremisten in allzu großer Nähe zueinander bewilligt hatte. Der Minister befürchtet, dass dies zu Konflikten zwischen den Demonstranten führen könnte. Gross betonte jedoch am Sonntag vor Journalisten, dass die Polizei auf die Feierlichkeiten anlässlich des 1. Mais vorbereitet ist.

CSSD will eventuell Ersatzlösung für Zwangsarbeiter suchen

Die Sozialdemokraten werden versuchen durchzusetzen, dass den Zwangsarbeitern Vorschüsse für die Entschädigung ausgezahlt werden. Wenn das Problem auch in der zweiten Maihälfte offen bleibt, wird das Kabinett eine Ersatzlösung ausarbeiten. Dies erklärte der CSSD-Vorsitzende, Vladimir Spidla, am Samstag nach der Tagung des zentralen Exekutivkomitees der CSSD, das die Regierung zu diesem Schritt aufgefordert hat.

Polnische Umweltaktivisten protestieren in Stettin gegen Transport von Brennstäben für AKW

Polnische Öko-Aktivisten protestierten am Sonntag gemeinsam mit Mitgliedern der internationalen Umweltorganisation Greenpeace aus Deutschland, Österreich und den Niederlanden im polnischen Stettin gegen Transporte der Brennstäbe für das südböhmische AKW Temelin. Der Grund der Protestaktion ist die Geheimhaltung der Informationen über den Transport der Brennstäbe. Darüber informierte Robert Cyglicki von der polnischen Umweltinitiative "Föderation der Grünen" am Sonntag die Nachrichtenagentur CTK. Ökologische Initiativen in Polen und in Tschechien kritisierten die Geheimhaltung der Informationen über die Transporte vor Vertretern der lokalen Verwaltungen.

In Bulgarien wurde ein Flugzeug aus Tschechien mit Waffen für Eritrea beschlagnahmt

Bulgarische Behörden haben am Donnerstag auf dem Flughafen in Burgas ein ukrainisches Flugzeug beschlagnahmt, das im Widerspruch zum UN- Rüstungsembargo Waffen für Eritrea transportierte. Das Flugzeug kam aus der Tschechischen Republik, wie der private bulgarische TV-Sender BTV am Sonntag meldete.

Präsidentenpaar kehrte aus dem Urlaub zurück

Der tschechische Staatspräsident Vaclav Havel ist mit seiner Gattin Dagmar am Samstagabend von seinem zweiwöchigen Urlaub in Südportugal nach Prag zurückgekehrt. Darüber informierte Präsidentensprecher Ladislav Spacek.

C. Lubich trifft mit tschechischen Politikern zusammen

Die Gründerin der christlichen Fokolar-Bewegung, Chiara Lubich, die am Samstag in der Sporthalle auf dem Prager Messegelände mit den Anhängern der Bewegung zusammentraf, wird bis zum 6. Mai ihren Besuch in Prag fortsetzen. Am 2. Mai wird Chiara Lubich mit tschechischen Politikern zusammentreffen.

In Pilsen ging das Filmfestival zu Ende

In Pilsen ging am Sonntag das Filmfestival "Finale 2001" zu Ende. Der Hauptpreis -- der Goldene Eisvogel -- ging an zwei tschechische Filme -- den Film "Otesanek" von Jan Svankmajer und Petr Vaclavs Film "Parallelle Welten". Nach Worten des Festivaldirektors Ivan Jachim wurde das Festival von insgesamt 20.000 Zuschauern besucht, viele Filmvorführungen seien im Voraus ausverkauft gewesen.

Eishockey-WM: Tschechien-Deutschland 2:2

Die tschechische Eishockeyauswahl hat in ihrem zweiten Spiel bei der Eishockey-WM gestern in Köln 2 zu 2 gegen das Team Deutschlands gespielt. Am Dienstag werden die tschechischen Eishockeyspieler im dritten WM-Spiel ihre Kräfte mit den Schweizern messen.